E Draibiini firs Läggerli 2023

29. November 2022 | Von | Bilder: Lucien Graf | Kategorie: Nachrichten, Top-Thema

Anlässlich der Medienkonferenz lassen Patrick „Almi“ Allmandinger und Rolf Boss, die Macher hinter der Vorfasnachtsveranstaltung s Läggerli die Katze aus dem Sack; Es gibt ein Zweimannprogramm, die Ticketpreise werden gesenkt und das Publikum darf sich auf eine 5 x 5 Meter grosse Drehbühne freuen.

MK Läggeri 2023

Patrick „Almi“ Allmandinger und Rolf Boss

MK Läggeri 2023

Patrick „Almi“ Allmandinger und Rolf Boss

MK Läggeri 2023

Patrick „Almi“ Allmandinger und Rolf Boss

MK Läggeri 2023

Pianist Wolfgang von Dechend

MK Läggeri 2023

Marius Buner, Patrick Allmandinger Rolf Boss

MK Läggeri 2023

Blaggeddekinschtler Marius Buner

MK Läggeri 2023

me drait e Blaggedde fir 25 Frangge

MK Läggeri 2023

MK Läggeri 2023

Unter dem Motto „e Hampfle Fasnacht“ wird das kommende Läggeri im Theater Scala in der Freien Strasse erstmals ohne die Familie Keller auskommen müssen. Sie werden im Programm zwar nochmals einen kleinen Auftritt haben, hierbei werden sie jedoch lediglich verbschiedet werden, so  Rolf Boss. Alsdann wird es ein klassisches Nummerprogramm mit Sketche, Chansons, Pfeifer und einem Tambour sowie der kleinsten Guggenmusik geben.

Nachdem sich im ersten „Läggerli“ Fredy, Grittli und Babbe Keller mit „e Stuube voll Fasnacht“ dem Publikum im Scala eindrücklich vorgestellt haben, die Familie im Folgejahr die Fasnacht in einem eingeschneiten Berghotel „drey Dääg anderscht“ zelebriert und erlebt hat, nachdem das dritte Läggerli der Pandemie zum Opfer gefallen ist und die Keller‘s ein Jahr darauf voller Tatendrang „s’Källerli“, eine eigene Vorfasnachtsveranstaltung, ins Leben gerufen und dessen Première mit Bravour bestanden haben, zeigt sich nun das Läggerli 2023 in einem ganz neuen Fasnachtsgewand. Patrick Allmandinger und Rolf Boss servieren  ein buntes Nummernprogramm mit viel Life Musik „e HampfleFasnacht“.

Für das vierte Läggerli sind nun aber neue Ideen und Umsetzungsformen angesagt. Die beiden Protagonisten Allmandinger und Boss präsentieren einen abwechslungsreichen, unterhaltsamen Geschichtenreigen, der sich im wahrsten Sinne des Wortes rund um die Fasnacht dreht. Gleichsam unter dem Motto „Nach dr Fasnacht isch vor dr Fasnacht“ wird das Publikum an verschiedene Schauplätze entführt, welche allesamt humorvolle, bissige und vor allem auch musikalische Einblicke in ein fasnächtliches Treiben vor, während und nach den drey schenschte Dääg vermitteln. Da begegnet man zum Beispiel zwei spitzzüngigen Bummelteilnehmern, vernimmt die bewegenden Gedanken einer historischen Stadtgrösse, lässt sich die Fasnacht auch aus ungewohnten Blickwinkeln zeigen, erkennt und begegnet sich in den vielen dargebotenen Geschichten oft selber, schmunzelt ertappt oder kann herzhaft darüber lachen. Und immer wieder geniesst man exzellente Fasnachtsmusik. „E Hampfle Fasnacht“ kommt gleich einem sprühenden, bunten Räppliregen daher, von dem man sich gerne berieseln lässt!

Als Texter können sie auf bewährte Kräfte zurückgreifen. So stammen die Texte von Markus Back, Ernst Born, Ernst Degen, Sabina Rasser, Rolf Boss und Patrick Allmandinger selbst und sogar von Renato Salvi. Auch der Värslibrinzler hat wie im Vorjahr Texte beigetragen und für die Pressekonferenz gleich noch einige Vierzeiler vorbereitet.

Läggerli Zeedel 2023 1.2

Wie allewyyl in dääre Zyt kunnt s Gribble langsaam uff,
D Faasnacht macht sich uff e Wääg und Basel frait sich druff,
Noch Faasnacht zero, Faasnacht light wird s Zyt fir s Originaal!
Ooni Schrangge, ooni Reegle, waisch wiider ganz normaal!

Glyychwool wird s scho bitz speziell, so noo dr Pandemie!
S lang Waarte het e Änd und s Lyyde isch verbyy.
Es soll wiider soo wie doozmool wäärde, au s Läggerli macht mit.
S goot wiider zrugg zem Uursprung und macht e glaare Schnitt.

D Familie Keller isch passé. Aadiee, merci, tschau.
Dr Fredy woont jetzt z Hölschte mit em Bappe und dr Frau.
Doch in dr Freie wird s nit still. Es goot erscht richtig loos.
Im Scala keert me zrugg zem Aafang. Wirsch gsee das wird famoos.

S Team isch grausaam motiviert – dr rooti Faade gschtriche.
D Nummer sin yystudiert – d Unrueh scho dr Vorfraid gwiche.
S Läggerli im Dreiezwanzig, drait s neye alte Gwand:
Voorfaasnacht in Doppelpagg: Luschtig und brisant.

Frai dy uff e gueti Zyt! Lach mit und loss dy dryybe!
Und isch due Biini wiider läär, derfsch gäärn no bitzli blyybe!
Gniess mit uns dä tooli Oobe! Mer kenne s kuum erwaarte.
Voorhang uff fir s Läggerli! S Faasnachtsfescht ka staarte.

E Faasnachtsfescht im Rampeliecht! e Blausch fir Glai und Grooss!
E Hampfle Faasnacht fir die Stadt. Achtung, fertig loos!

Me Drait e Blaggedde vom Läggerli fir 25 Frangge
Während die ersten drei Läggerli-Baggedde von Rolf Tschan kreeiert worden waren, hat er sich mit seinem letzten herzlichen Designe von der Gestaltung zurückgezogen. Daher wurde ein Plakettenwettbewerb lanciert, welcher schlussendlich von Marius Buner mit einer wirklich gelungenen Kreation gewonnen wurde. Er hat sich mit seinem Vorschlag gegen gut 50 Mitbewerber/Innen durchgesetzt. Das Basler Fasnachts-Comité muss sich diesbezüglich also gehörig anstrengen.

Mitwirkende:
Darsteller Patrick „Almi“ Allmandinger & Rolf Boss
Musik / Pianist Wolfgang von Dechend
Läggerli-Pfyffer-Ensemble Miriam Buchwalder, Stefanie Herzog, Gérald Prétôt,
Claudia Suter, Martin Wirz
Produktion & Regie Patrick Allmandinger & Rolf Boss

Tickets 2023
online Ticketing und Vorverkaufsstellen
Normal CHF 65.-
Schüler / Studenten CHF 50.-
Gruppen ab 10 Personen (p.P.) CHF 55.-
Promotions-Code „Verein“ CHF 50.-

nur Vorverkaufskasse bei Bider & Tanner
Familien Tickets für die Sonntage CHF 180.-
(2 Erwachsene und 2 Kinder)
pro zusätzliches Kind CHF 35.-
Cateringangebot vor und nach der Show und in der Pause