Münsterplatz wird Fasnachts-Zentrum

28. Februar 2022 | Von | Kategorie: Nachrichten

Der Münsterplatz dürfte an dieser Fasnacht zu einem Hotspot im bestens Sinne werden. Zum einen sind hier die Laternen zu sehen, zum anderen ist der Platz attraktiv zum Gässeln. Dazu beitragen dürfte auch das neue gastronomische Konzept mit zwei Zelten, die fast durchgehend Platz bieten.

Schon an der Medienorientierung wurde seitens des Fasnschts-Comité vermutet, dass der Münsterplatz an dieser Fasnacht eine viel grössere Rolle spielen könnte als sonst. Zum einen, weil die Cliquen ja keinen Cortège absolvieren, also ihre Route frei wählen können und da Münsterplatz und Pfalz sicher sehr attraktiv sind, werden wohl viele Gruppen dorthin pilgern. Geeignet ist der Platz speziell auch für einen gemütlichen Halt, da sichergestellt ist, dass man weder Durst noch Hunger leiden wird.

Guido Buchmüller, der schon in früheren Jahren dort präsent war, legt nun gewaltig nach. Zwei grosse Zelte stellt er mit seinem Team von „Koche an dr Strooss“ auf dem Münsterplatz auf, dazu sind jede Menge Aussenplätze für die (hoffentlich) sonnigen Zeiten vorhanden. Auch wenn kein Schutzkonzept mehr notwendig ist, ist so sichergestellt, dass alle aneinander vorbeikommen und auch diejenigen ihr Plätzchen finden, die noch etwas vorsichtig sind. Laut Buchmüller hat es sich bereits herumgesprochen: „Wir haben schon diverse Reservationen.“ Diese sind möglich unter info@kads-catering.ch.

Speziell attraktiv ist natürlich die dort stattfindende Laternenausstellung, für die bereits 79 Laternen angemeldet sind. Diese werden am Montag-Abend zwischen 20 und 22 Uhr angeliefert und bleiben bis zum Mittag des Fasnachtsmittwoch. Buchmüller öffent seine Zelte aber bereits am Sonntag davor ab 15 Uhr, zum Morgenstraich sowie Montaqg und Diensta ab 10 Uhr und Mittwoch um 11 Uhr. Nebst den gängigen Getränken gibt es natürlich Määlsubbe, Kääs- und Ziibelewaihe, aber auch Hörnli und Ghaggts sowie Diverses vom Grill.

Ebenfalls zur Zentrumsfunktion beitragen dürfte das Basler Marionettentheater (BMT) im Zehntenkeller am Münsterplatz 8. Der Keller hat jeweils ab 16 Uhr offen. Laut BMT-Chef Dani Jansen rechnet man mit Dutzenden von Schnitzelbänken: „Dies vor allem am Montag, wenn die Bebbi Bängg ihr Jubiläum nachholen.“ Mehr dazu hier.