Läggerli vom Pech verfolgt

8. Februar 2022 | Von | Kategorie: e Hampfle Räppli

Priska Caccivio eine der Hauptdarstellerin des Läggerli 2022 musste sich hospitalisieren lassen. Die letzten 6 Läggerli-Vorstellungen finden aber statt!

Es handelt sich nicht um Corona, wie Patrick „Almi“ Allmandinger der Redaktion der BFO telefonisch mitteilt, jedoch musste sich Priska Caccivio in Spitalpflege begeben und fällt für die restlichen 6 Läggeri-Vorstellungen aus. Sie haben in dieser Spielzeit das Pech etwas gepachtet, wie Almi ausführt. Nicole Renz, welche erstmals als Bühnenhelferin hätte am Läggerli teilhaben sollen, verunfallte auf der Skistrecke schwer und befindet sich noch immer in der REHA. Auch der musikalische Leiter Reto Schäublin musste kurz vor der Première der diesjährigen Spielzeit krankheitsbedingt die Segel streichen und fehlt dem Programm.

Patrick „Almi“ Allmandingen verspricht, dass die noch ausstehenden 6 Vorstellungen gleichwohl über die Bühne gehen werden. Es sind nun Bestrebungen im Gange, das Programm kurzfristig so umzuschreiben, dass es von Almi und Rolf Boss gespielt werden kann. Die Vorstellungen finden also statt, leider aber ohne Priska Caccivio, welcher wir von hier aus alles Guete und schnelle Genesung wünschen.

Vorstellungen
27. Januar – 19. Februar 2022
14 Vorstellungen jeweils Donnerstag – Sonntag
Verkauf: Bider & Tanner
Preise: ’s Läggerli :: Tickets (laeggerli.ch)

Das Läggerli-Schutzkonzept zum Schutz ihrer und unserer Gesundheit:
Für den Einlass gilt ‚2G‘.

Für sämtliche Vorstellungen des Läggerli gilt die Covid-Zertifikats-Pflicht. Beim Einlass ist das Covid-Zertifikat zusammen mit einem gültigen, amtlichen Personalausweis/ID vorzuweisen. Die Türöffnung erfolgt jeweils 60 Minuten vor Vorstellungsbeginn. Für frühzeitiges Erscheinen sind wir dankbar. Für alle Vorstellungen gilt «2G», d.h. nur geimpfte und genesene Zuschauerinnen und Zuschauer können unsere Vorstellungen besuchen. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre benötigen kein Zertifikat.