«Offizielles» verschoben

8. Januar 2022 | Von | Kategorie: Nachrichten

Das offizielle Basler «Bryysdrummle und -pfyffe» ist bis auf weiteres verschoben. Das geben die Organisatoren heute bekannt. Die aktuelle Pandemielage lasse eine Durchführung nicht zu. Es soll ein neues Datum im Frühling 2022 gefunden werden. 

Seit Mitte Dezember 2021 sei man im regen Austausch mit dem Gesundheitsdepartement gestanden, um die Coronaschutzmassnahmen gemeinsam zu definieren und die Lage zu analysieren, erklärt Organisator Christoph Wesp in einer Mail an die Cliquen-Obleute. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation sei es aber nicht vernünftig, das Offizielle im Januar 2022 durchzuführen, weshalb das OK beschlossen habe, das Offizielle auf ein Datum im Frühling 2022 zu verschieben.

Eine Absage stand nie zur Diskussion, erklärt Wesp. Die vielen Anmeldungen – besonders auch von den Binggis und Jungen – seien ein klares Zeichen dafür, dass das Interesse der Fasnächtlerinnen und Fasnächtler an einem Offiziellen gross ist. Deshalb werde man alles daran setzen, die Teilnahme nach einem Jahr Pause im 2022 zu ermöglichen. Sobald das neue Datum bekannt ist, wird dieses zusammen mit den Anmeldeinformationen kommuniziert.

Das OK fordert die Cliquen auf, mitzuteilen, ob man die Anzahl der angemeldeten Teilnehmer/innen so belassen könne oder ob diese gelöscht und die bereits eingezahlten Startgelder zurückerstatt werden soll. Bei einer allfälligen Rückerstattung wird gebeten, die Bankverbindung mitzuteilen (IBAN und Kontoinhaber/in), damit man den bereits einbezahlten Betrag zurück überweisen könne.