Kantonsarzt rät von Piccolo-Stunden ab

7. Dezember 2021 | Von | Kategorie: Comité News

Aufgrund der epidemiologsichen Lage wird zur Zeit von Übungen mit Blasinstrumenten in Innenräumen dringend abgeraten. Dies steht seit Neuestem auf der Homepage des Fasnachts-Comité. Dies betrifft also die Piccolostunden ebenso wie Übungen von Guggenmusiken (mit dem Schlag allein macht es wahrscheinlch keinen grossen Sinn). Allenfalls – so das Comité weiter – können diese Übungen durchgeführt werden, wenn die teilnehmenden Personen über ein negatives Testresultat verfügen.

Zu betonen ist allerdings, dass dies nicht mehr als ein gut gemeinter Rat ist. Verboten ist es nicht und läge auch nicht in der Kompetenz des Fasnachts-Comité. Hinsichtlich der geltenden Regeln kann auf die kantonale Homepage verwiesen werden. Dort wird ebenfalls von Übungen mit Blasinstrumenten abgeraten, jedoch diese nicht verboten. Bei privaten Treffen – und darum handelt es sich hier – gilt vom Bund seit dem 6. Dezember  lediglich die „dringliche“ Empfehlung, bei über 10 Personen die Zertifikatsregel zu beachten, also dass alle Teilnehmende geimpft, genesen oder getestet sind.