Laaferi 2023: Die Vorfreude ist erlebbar.

1. Februar 2023 | Von | Kategorie: Nachrichten, Top-Thema

Beim heutigen Probenbesuch konnte man erleben wie sich alle Beteiligten auf das diesjährige „Laaferi“ freuen und wie man gut im Zeitplan liegt. Eine Kostprobe mit den Hauptdarstellern im Ensemble zeigte, dass da nur noch an Details geschliffen werden muss. Ein Besuch des „Drummeli fir Jungi“ kann allen mit Freude an der Fasnacht nur empfohlen werden.

 Am Freitag 3. Februar ist Premiere und bis zum 5. Februar geht die zweite Ausgabe des „Laaferi“ in der Eventhalle der Messe Basel über die Bühne. 27 Formationen mit über 1200 junge Fasnächtler werden mitwirken.

Apropos Bühne, vor ein paar Tagen noch war die Eventhalle leer und heute steht eine respektable Bühne da, der Saal ist bestuhlt und die Technik funktioniert. Da wurde bereits intensiv gearbeitet. Das Ensemble kann endlich auf der richtigen Bühne proben, nachdem ab Herbst jeden Montag (und teilweise am Wochenende) im Schulhaus St. Alban geprobt wurde.

Die beiden Hauptdarsteller  der Geschichte „Laaferi“ und „Bethli“, gespielt von Yamila Klingler und Jonathan Bötticher haben die Sache bereits im Griff und nur selten muss die erfahrene Regisseurin Andrea Pfähler heute bei der öffentlichen Probe ein paar Kleinigkeiten korrigieren. Die Geschichte heisst „Stern der Liebe“.

Wie einer der Initianten Pascal Kottmann erläuterte kommt als weitere grosse Aufgabe dazu, alle teilnehmenden Cliquen in das Gesamtprogramm zu integrieren. Natürlich wurden bereits im Vorfeld unzählige Abstimmungen mit den Teilnehmern vorgenommen, aber ab heute laufen auch diese Proben am Originalschauplatz.

Am 3. Februar ist am Nachmittag eine öffentliche Generalprobe angesagt, zu der die Primarklassen des Kantons Basel-Stadt eingeladen werden. Das ist für die Kinder kostenlos, soll ihnen die Basler Fasnachtskultur näher bringen und ist gleichzeitig ein Dank an das Erziehungsdepartement für die stets unterstützende Zusammenarbeit.

Laut Linda Atz sind rund 75% der Tickets bereits verkauft, ein schneller Entscheid lohnt sich also denn bereits am Freitag ist laut Motto „E volli Laadig Fasnacht“ angesagt.

Wir freuen uns mit den Machern darauf.

Teilnehmende Junge Garden: Alti Richtig, Alti Stainlemer, Barbara-Club, Basler Bebbi, Basler Dybli, Basler Rolli, Breo, Central Club Basel, Die Antygge, Dupf-Club, Glunggi, Gugge-Mysli, Gundeli, Junteressli, Märtplatz, Muggedätscher, Naarebaschi, Olympia, Opti-Mischte, Pfluderi, Rätz, Rhygwäggi, Rhyschnoogge, Sans Gêne, Spale, Verschnuuffer, VKB

Ensemble: Jonathan Bötticher, Yamila Klingler, Elisa Aschmann, Matthias Brodmann, Salome Goossens, Liv Jeandrain, Kimon Künzler, Luan Morgenroth, Fiona Stadler, Lena Von Allmen

Laaferi 2023 www.laaferi.ch: Eventhalle, Messe Basel

Tickets sind ab 32 CHF auf www.laaferi.ch erhältlich. Für Kinder und Jugendliche (unter 16 Jahren) sowie junge Erwachsene in Ausbildung (unter 26 Jahren) sind vergünstigte Tickets verfügbar.

Vorstellungen:
Freitag,                  3. Februar 2023, 19:30 Uhr
Samstag,              4. Februar 2023, 14:30 Uhr
Samstag,              4. Februar 2023, 19:30 Uhr
Sonntag,               5. Februar 2023, 14:30 Uhr

Ein Verpflegungsangebot im Foyer der Eventhalle ist vorhanden.
Das Foyer und die Abendkasse öffnen 60 Minuten vor Vorstellungsbeginn.