Charivari 2023; mit bombastischer Schlussnummer

25. Januar 2023 | Von | Bilder: Lucien Graf | Kategorie: Nachrichten

Am kommenden Samstag, 28. Januar 2023, fällt der Vorhang für die Premiere des Glaibasler Charivari 2023. Heute gaben die Macher einen Einblick in das diesjährige Programm und präsentierten einen kleinen Ausschnitt aus einem „Raame“. Die Zuschauer werden sich ob der diesjährigen Schlussnummer verdutzt die Augen reiben, verspricht Programmchef Erik Julliard, geht jedoch bewusst nicht näher darauf ein. Es soll bis zur Premiere ein wohlgehütetes Geheimnis bleiben.

MK Charivari 2023

Charivari-Macher

MK Charivari 2023

Charivari-Macher

MK Charivari 2023

Plakat

MK Charivari 2023

Programmchef Erik Julliard

MK Charivari 2023

Regisseur Lucien Stöcklin

Die Erwartungen sind hoch, dessen sind sich der Programmchef Erik Julliard und der Regisseur Lucien Stöcklin bewusst. «Das Charivari 2022 war ein grosser Erfolg. Doch jetzt liegt der Fokus ganz auf der Premiere vom nächsten Samstag. Die Vorfreude bei allen Mitwirkenden und in der Organisation ist gross. Die „Raamestiggli“ decken alles ab, was das Jahr hervorgebracht hat und die Lachmuskeln werden arg strapaziert, lässt Stöcklin verlauten, aber auch die leisen Töne werden sich durchaus Gehör verschaffen.
Julliard wagt indes einen Rückblick auf das vergangene Wochenende, wo anlässlich des „Offizielle“ die Königinnen und Könige gekürt wurden und von denen jetzt mehrere Mitwirkende am diesjährigen Charivari zu sehen respektive zu hören sein werden. So auch die frischgekrönte Pfeiferkönigin bei den Binggis Alice Kolp. Die Neunjährige wird als Solistin ihren grossen Auftritt haben! Die musikalische Qualität wird auf Grund der vielen grossartigen Fasnachtsmusiker gewohnt hoch sein, verspricht Julliard.

Das Ensemble setzt sich aus den Schauspielerinnen und Schauspielern Olivia Zimmerli, Tim Koechlin, Stephanie Schluchter, Tatjana Pietropaolo, Martin Stich und Beatrice «Struppi» Waldis zusammen. Ein bewährtes Team!
Für die musikalisch fasnächtliche Vielfalt werden die Fasnachtsgesellschaft Basler Rolli, die Guggenmusik Negro-Rhygass und die Pfyffergrubbe Schäärede sorgen. Ein Revival erlebt das Trio Piccolo Piano-ursprünglich als Männergruppe in den 70er Jahre auf der Charivari-Bühne – in einer Neubesetzung mit Annika Kurz-Julliard und Barbara Freiermuth mit dem Piccolo und Barbara „Kurtli“ Kleiner am Piano ein reines Frauentrio.
Mit dem Schnitzelbank D’Gryysel und dem Hausbank d Gwäägi ist auch die reimende Zunft erstklassig vertreten. Streng geheim ist der Auftritt der Tambourengruppe des Cirques des Genoux., welche gemäss Julliard für viel Amüsement sorgen wird. Die Charivari-Rockband mit Michel Argast, Dave Hohl, David Nüesch und Cédric Vogel, wird wiederum eine musikalische Rolle spielen, in welcher Form, darüber schwiegen sich die Charivari-Macher aus.

Fast ausverkauft
Gut 98 % der Tickets sind verkauft! Es sind nur noch etwa 140 im öffentlichen Verkauf.

28. Januar bis 11. Februar 2023 (16 Vorstellungen) im Volkshaus Basel
Vorstellungsbeginn: jeweils um 20.00 Uhr, sonntags um 18.00 Uhr und am
Samstag, 4. Februar, um 14.00 und 20.00 Uhr

Letzte Tickets sind wie folgt erhältlich:
charivari.ch | ticket@charivari.ch | +41 61 266 1000
Basel Tattoo Shop | Glockengasse 4 [ Basel
bei Ticketcorner