s Läggerli 2023; e rundi Sach

20. Januar 2023 | Von | Bilder: Nicole Messer | Kategorie: Nachrichten, Top-Thema

Die vierte Ausgabe des Läggerli von und mit Patrick „Almi“ Allmandinger mit seinem Partner Rolf Boss, ist ein rundum gelungener Jahrgang mit vielen Novitäten. Die Familie Keller ist Geschichte, dafür steht eine klassische Nummernrevue im Zentrum und wird auf der eigens gebauten Drehbühne schwungvoll dargeboten. Das Premièrenpublikum zeigt sich begeistert.

Läggerli 2023

no vor em Drambbe damit s Liecht git…

Läggerli 2023

Mir spaare und Prolog

Läggerli 2023

Mir spaare und Prolog

Läggerli 2023

d Läggerli Pfyffer

Läggerli 2023

Eewigi Baustell

Läggerli 2023

Eewigi Baustell

Läggerli 2023

Benimmkurs fir Waggis

Läggerli 2023

Benimmkurs fir Waggis

Läggerli 2023

yyfyylsaame Lällekeenig

Läggerli 2023

d Läggerli Pfyffer mit Tambour „z Basel“

Läggerli 2023

CCC (Comité Call Center)

Läggerli 2023

CCC (Comité Call Center)

Läggerli 2023

CCC (Comité Call Center)

Läggerli 2023

am Bummel in dr Freie

Läggerli 2023

am Bummel in dr Freie

Läggerli 2023

d Läggerli Pfyffer

Läggerli 2023

waisch no

Läggerli 2023

waisch no

Läggerli 2023

waisch no

Läggerli 2023

Karin Boss als Nummern-Pausen-Girl

Läggerli 2023

die glainscht Gugge vo dr Wält

Läggerli 2023

saags em Gääni

Läggerli 2023

saags em Gääni

Läggerli 2023

saags em Gääni

Läggerli 2023

s Gliehbiirli

Läggerli 2023

Hemmigsloos

Läggerli 2023

Wenn der Pianist mi de Pfyffer

Läggerli 2023

Wenn der Pianist mi de Pfyffer

Läggerli 2023

e ganz schwiirige Fall

Läggerli 2023

e ganz schwiirige Fall

Läggerli 2023

die erscht Majorstund

Läggerli 2023

die erscht Majorstund

Läggerli 2023

dr Epilog, s Morgestraichliedli und s Läggerlilied

Läggerli 2023

dr Epilog, s Morgestraichliedli und s Läggerlilied

Läggerli 2023

s Läggerli Team hinter dr Bini: v.l..Christoph Müller, Karin Boss, Bruno Keller, Jrene Schaub, Bruno Keller (nicht auf dem Foto Thomas Stalder)

Läggerli 2023

Aadie Läggerli 2023

Nachdem man die drei vergangenen Läggerli-Jahrgänge mit der Familie Keller über die Grossleinwand mittels toller Fotostory dem Publikum nochmals in Erinnerung gerufen hat, sind die drei Kellers nun offiziell verabschiedet und das Läggerli 2023 kann sich neuen Aufgaben widmen. Eine Zweimann-Revue, also zurück zu den Wurzeln, lediglich ein Transfer wurde getätigt. Während vor der Aera Läggerli das Fasnachtskiechli von Almi und Salvi einen festen Programmpunkt in der Baseler Vorfasnacht darstellte, hat sich Almi nun als Partner wieder Rolf Boss mit ins Boot geholt. Auch diese beiden haben bereits eine langjährige Bühnenkooperation in ihrem komödiantischen Palmares und führen nun als Duo durch das Läggerli 2023. Unterstützung finden sie musikalisch mit dem grossartigen Pianisten Wolfgang von Dechend und der tollen Piccologruppe s Läggerli: Miriam Buchwalder, Stefanie Herzog, Claudia Suter, Gérald Prétôt und Martin Wirz.

Das Läggerli als durchgehende Familiengeschichte ist also Vergangenheit und das diesjährige Programm ist wieder eine klassische Nummernrevue, welche während 2 1/2 Stunden auf der eigens gefertigten Drehbühne dargeboten wird. Die beiden Protagonisten schlüpfen dabei in die unterschiedlichsten Figuren und Personen, welche wir ach so gut aus dem Alltag oder der Fasnachtszeit her kennen. Dabei werden die aktuellen Themen der Regio, des Auslandes oder der Welt mit einbezogen und wortgewaltig dargeboten. Einmal etwas laut, bei nächster Gelegenheit leise, sanft und gar philosophisch. Sehr laut wurde es beispielsweise beim „No e Baustelle“ als Almi alias Baudirektorin Esther Keller bereits die nächste Baustelle plant und sich ein Baustellenbenachteiligter Anwohner beschwert und das Ganze dann in einem Duett gipfelt mit dem Titel: Eewigi Baustell! Eine Nummer bei welcher kein Auge trocken bleibt! Grossartig!

Aber auch die leisen Töne überzeugen im Beispiel des Lällekeenig (Rolf Boss) der vom Grossbasel her auf die mindere Stadt blickt und verkündet wie er sich fühlt. Oder Patrick „Almi“ Allmandinger der als Glühbirnchen in einem Kopfladärnli über die Glückseligkeit des Basler Morgestraich sinniert. Die Texter: Markus Back, Aernschd Born, Ernst Degen, Sabina Rasser, Renato Salvi, dr Värslibrinzler, sowie Almi und Rolf Boss, haben hierbei wiederum tolle Arbeit geleistet.

In der Folge Duellieren sich die beiden Schauspieler beim Benimmkurs für Waggiswäägeler, beim Comité Call Center, am Bummelsonntag in der Freie Strasse und schwelgen in der Vergangenheit, wo sie gekonnt die alten Grössen der Schnitzelbänggler aufleben lassen. Sie präsentieren die kleinste Guggemusik der Welt, interviewen Fasnachtshelfer, wollen einen Morgensteichlichtsünder zur Rechenschaft ziehen oder einen künftigen Tambourmajor auf den richtigen Weg bringen.

Dazwischen brillieren die 4 Pfeiffer/Innen mehrfach mit geschmeidiger und fein arrangierter Fasnachtsnachtsmusik und krönen ihre Darbietung mit einem klassischen Vortrag im Zusammenspiel mit Wolfgang von Dechend am Piano. Ganz toll! Dieser indes nimmt die Melodien des jeweils eben gehörten Programmpunktes  auf und vermittelt eine Art Fahrstuhlambiente, wenn sich die Bühne zur nächsten Nummer dreht.
Musikalisch zeichnen sich auch die beiden Hauptprotagonisten aus und erfreuen das Publikum mit „Hemmigslos“ dem Morgestraichlied und schlussendlich dem Läggerli-Lied zur Verabschiedung in die Fasnacht 2023.

Das Läggerli 2023 kommt wie beschrieben komplett anders daher, als man es von den drei ersten Ausgaben her kennt. Die eigens gefertigte Drehbühne stellt den Mittelpunkt des Geschehens dar und so konzentriert sich alles auf einer Fläche von 5 auf 5 Meter. Das Programm ist ungemein kurzweilig, amüsant und sehr musikalisch. Die beiden Akteure haben es erneut verstanden eine abwechslungsreiche Veranstaltung auf die Beine zu stellen, welches das Premièrenpublikum zu begeistern wusste. Sie verdankten es  ihnen mit stehenden Ovationen und langem enthusiastischem Applaus… Verdient!

Läggerli 2023;

19. Januar – 11- Februar 2023
jeweils Donnerstag bis Samstag 2000 Uhr
Sonntags 1600 Uhr
im Theater Scala, Freie Strasse 89

Mitwirkende:
Darsteller Patrick „Almi“ Allmandinger & Rolf Boss
Musik / Pianist Wolfgang von Dechend
Läggerli-Pfyffer-Ensemble Miriam Buchwalder, Stefanie Herzog, Gérald Prétôt,
Claudia Suter, Martin Wirz
Produktion & Regie Patrick Allmandinger & Rolf Boss

Tickets 2023
online Ticketing und Vorverkaufsstellen
Normal CHF 60.-
Schüler / Studenten CHF 50.-
Gruppen ab 10 Personen (p.P.) CHF 55.-
Promotions-Code „Verein“ CHF 50.-

nur Vorverkaufskasse bei Bider & Tanner
Familien Tickets für die Sonntage CHF 180.-
(2 Erwachsene und 2 Kinder)
pro zusätzliches Kind CHF 35.-
Cateringangebot vor und nach der Show und in der Pause