Fast 500 Schnitzelbängg online!

7. Februar 2022 | Von | Kategorie: Medienmitteilungen

Aus dem Hause „Comité-Schnitzelbängg“ erreicht uns die folgende Medienmitteilung:

 

Ai du scheeni Daatebangg:

Comité-Schnitzelbänke aus 100 Jahren jetzt online.

475 Comité-Bänke seit 1921 in Bild, Ton und Film sind wieder für alle erlebbar auf www.schnitzelbankbasel.ch.

Seit seiner Gründung im Jahr 1921 archiviert und dokumentiert das Schnitzelbank Comité den kreativen Output seiner Bänke. So ist im letzten Jahrhundert ein einzigartiger kultureller Schatz an etwa 3000 Zeedeln, 50’000 Versen, unzähligen Bilddokumenten sowie über 200 Stunden Ton- und Filmaufnahmen zusammengekommen. Dazu zählen Ton- und Filmdokumente aus den Archiven des Schweizer Radios und Fernsehen SRF, die bis in die 1940er Jahre zurückreichen.

Das Schnitzelbank-Comité hat dieses bunte und pointenreiche Archiv digitalisiert und macht es nun – mit der Unterstützung von Gönnerinnen und Gönnern – auf seiner

Plattform www.schnitzelbankbasel.ch der Öffentlichkeit kostenlos zugänglich. Zeedel aus 100 Jahren sowie Tonaufnahmen ab 1945 und Filmaufnahmen ab 1968 sind jetzt

online abrufbar. Darunter finden sich Aufnahmen beliebter Schnitzelbank-Klassiker wie zum Beispiel ‘Stachelbeeri’, ‘Standpauke’ oder ’Zyttigsanni’.

Auf der Plattform kann gezielt nach einzelnen Bänken und Jahrgängen gesucht werden. Zudem wird die Suchmöglichkeit nach bestimmten Personen und Schlagworten fortlaufend ausgebaut. Derzeit sind alle Verse der Jahrgänge 2021 bis 2014 durchsuchbar. Die Verschlagwortung der insgesamt rund 50’000 Versen erfolgt in aufwändiger Handarbeit in mehreren Etappen und soll bis Ende 2023 abgeschlossen sein.

Zur besseren Verständlichkeit historischer und Kontext bezogener Pointen helfen einzelne Jahresrückblicke. Aktuell verfügbar sind die Jahrgänge 2021 bis 1976; jene der Jahre 1975 bis 1921 folgen in den kommenden Monaten.

Zum Stöbern und Verweilen laden auch kuratierte Inhalte auf der Startseite ein. Die Plattform bietet Interessierten die einzigartige Gelegenheit, Schnitzelbänke im Lichte der Geschichte und die Geschichte im Lichte der Schnitzelbänke geniessen zu können.

Schöner kann man sich die Zeit, bis der neuste Comité-Jahrgang wieder auf den Bühnen der Stadt steht, nicht verkürzen.