5 Jahre Fasnachtshuus – «Manege frei» für die Jubiläumsausgabe 2022

4. November 2021 | Von | Kategorie: Nachrichten, Top-Thema

Nach einem Jahr Pause kehrt das «Fasnachtshuus» zurück und macht zum 5-Jahr-Jubiläum die Safran Zunft vom 23. Februar bis 1. März 2022 zum Zirkuszelt. Das Restaurant verwandelt sich in eine Manege. Es riecht nach Popcorn und Sägemehl. Das «Fasnachtshuus» nimmt das Publikum mit auf eine emotionale Reise in die Zirkuswelt mit Kunst, Musik, Akrobatik und einer bewegenden Geschichte. Doch an diesem Zirkusabend mitten in der Vorfasnacht findet selbstverständlich auch die Fasnacht immer wieder kreativ ihren Platz.

Der „Bsuech im Fasnachtshuus“ ist eigentlich ein Besuch der Fasnacht selbst. Hochstehende Fasnachtsklänge, humorvolle Einlagen, zahlreiche Überraschungen und exquisite Kulinarik lassen den Besuch im Fasnachtshuus auch im 2022 unvergesslich werden. Das Programm wird bestritten vom bewährten Fasnachtshuus Peifer- und Tambouren-Ensemble, zwei Spitzen-Schnitzelbänken, wovon einer der jungen, aufstrebenden Generation angehört, während der zweite eine bekannte Grösse ist, sowie einer speziell und exklusiv zusammengestellten Zirkusband. Lassen sie sich überraschen! Mit dem bekannten Basler Schauspieler Urs Bihler sowie Samuel Müller Dimitri, einer nationalen Zirkusgrösse, konnte für die Jubiläumsausgabe des «Fasnachtshuus» zudem zwei grossartige Künstler verpflichtet werden. «Ich freue mich riesig auf die ganz spezielle und familiäre Atmosphäre, wie es sie nur im Fasnachtshuus gibt und in der Basler Vorfasnacht einzigartig ist. In der Safre spielt man mitten im Publikum und das ist das ganz Besondere im Fasnachtshuus», sagt Urs Bihler, der sich mit grossem Elan an die Vorbereitung macht.

Als Texter amtet neu zum ersten Mal ein Duo. Es sind dies Walter Loeliger und Domo Löw. Roman Huber ist für den musikalischen Teil des Programms verantwortlich und Regie führt Patrick Stalder. Die weiteren Köpfe hinter der Veranstaltung sind Linda Atz, Michel Mesmer, René Häfliger und in beratender Funktion André Schaad.

Aufgrund der besonderen und familiären Bedingungen ist die Platzzahl im Fasnachtshuus wie immer sehr beschränkt. So beträgt die Kapazität pro Vorstellung lediglich 80 Personen. Neu gibt es dafür mit sieben Vorstellungen zwei Vorstellungen mehr als bisher.

Ticketvorverkauf
Das EBIF 2022 ist bereits ausverkauft. Tickets sind ab sofort buchbar bei www.eventfrog.ch/ebif2022. Der Ticketpreis beträgt CHF 119.00 inkl. Apéro und exquisitem Dreigangmenü. Sollte aufgrund einer Verschärfung der Corona-Massnahmen und Auflagen das Fasnachtshuus nicht stattfinden können, wird der Ticketpreis vollumfänglich zurückerstattet. Für sämtliche BesucherInnen, Mitwirkende, Organisatoren und HelferInnen gilt die Zertifikatspflicht.
Neu kann auch ein vorgängiges Apéro-Paket für mindestens 8 Personen und CHF 30.-/Person gebucht unter bsuech@fasnachtshuus.ch gebucht werden (beinhaltet eine Auswahl an Getränken, Häppli und einem Überraschungsauftritt).

Medienkontakt
Patrick Stalder, Präsident Verein Fasnachtshuus
bsuech@fasnachtshuus.ch / +41 79 917 34 00
René Häfliger, Kommunikation Verein Fasnachtshuus
info@rene-haefliger.ch / +41 79 293 35 83

EBIF21

EBIF21 Urs Bihler3

EBIF21 Urs Bihler2

EBIF21 Urs Bihler1

EBIF21 ReneHäfliger

EBIF21 PatrickStalder

EBIF21 Team

E Bsuech im Fasnachtshuus 2022 – Manege frei

No 2 Minute denn goots los
Ändlig widr d`Freud isch gross
Die ainte schteehn im Goschdym do
Die andre sin zem Luege ko
E huffe Lyt s`wird gschnurrd und glachd
Und mänge bleede Mogge gmachd
E Stimmig herrscht fascht myschteriös
Und alli sin e biz nervös
Au ych – drum schnuufi ganz dief duure
Und hogg jetz zerscht emol uf d Schnuure

Scho verrugd wie das do schmeggd
und wies Erinnerige weggd
Y bi drum scho als Binggis amme
Ko zem Luege mit dr Mamme
Für mi han ych scho deert gwissd – glii
Will ych e Dail vo all däm sii

Ou…
No 1 Minute d`Schbannig schdiggd,
S`kehrd langsam Rueh yy alles schwiggd
Y lueg no schnäll mi Goschdym a
Und brief ob ych au alles ha
Sisch alles do mr kenne schtarte
So langsam mag y kuum me warte
Gschbiirsch es au – wie d Luft vibriert?
Das isch`s wo mi so fasziniert
Ich lieb das wie`s aim iine nimmd
do wird au s`Liecht scho aabe-dimmd

Drummelwirbel – immer feschter
Näbel Showliecht s`ganz Orcheschter
D`Lyt am Juuble s`isch ai Gschrey
Vorhang uf – Manege Frei!

Weitere Projekte des Vereins Fasnachtshuus:
– Fasnachtshalle 2020 (Wagen-/Requisiten-/Laternenbau in der Messehalle)
– Hörspiel «Dr Bröösmeli und sy Fasnacht»
– Hörspiel «Es glopft dr Gryff – dyriff diff, diff»
– Podcast «Am Fasnachts-Stammdisch»
– Wimmelbuch «Gäll, du findsch mi nit?» mit 2’500 Exemplaren, 2. Auflage auch schon fast vergriffen und die 3. Auflage ist in Planung
– Fasnachtshuus-Wein: ein prämierter Cuvée d’ Or