Top-Thema

Aadiee Fasnachtsgottesdienscht!; 20 Joor sin gnueg…

10. März 2019 | Von

Am Sonntag Morgen vor dem Morgestraich wird in der offenen Kirche Elisabethen jeweils der Fasnachtsgottesdienst gefeiert. Im 2019 bereits zum 20. Mal und dieser steht unter dem Motto „Waisch no“. Gemeinsam schaut man auf 20 Jahre zurück und gibt schlussendlich bekannt: Aadiee Fasnachtsgottesdienst!



Mit Live-Cams und Serviceseiten bestens informiert

8. März 2019 | Von

Mit Basler Fasnacht Online ist man auch in diesem Jahr über die Fasnacht selbst bestens informiert. Die entsprechenden Service-Seiten sind bereits online oder werden nächstens aufgeschalten. Die Live-Cams, die von Auswärtigen gerne für fasnächtliche Einblicke genutzt werden, werden am Sonntag aufgeschaltet.



Waggisverkleide 2019 – Wenn aus König Balthasar ein Waggis wird

7. März 2019 | Von

Das 54. Waggisverkleiden macht nun Balthasar bereits mit. Jedes Jahr freut er sich auf den Moment, wenn aus dem König ein Waggis wird. Die Larve sitzt und das intrigieren kann beginnen.



Bell ist die Fasnacht nicht Wurst

7. März 2019 | Von

Bell- Würstli für CHF 1.50 – aber nur für aktive Fasnächtler und nur am Fasnachtsmontag und -mittwoch. Grund für diese Aktion: In diesem Jahr feiert Bell sein 150-Jahr-Jubiläum an der Basler Fasnacht. In seiner Geschichte hat das Basler Unternehmen die grösste Fasnacht der Schweiz immer wieder mitgeprägt. 1924 wurden die Bell Würstli einst am Morgestraich lanciert.



dr 20. Fasnachtsgottesdienscht; waisch no?

4. März 2019 | Von

Am Sonntag, 10. März 2019 ist es zum 20. Mal soweit: Die Offene Kirche Elisabethen lädt zum Fasnachtsgottesdienst ein. «Waisch no?» Wie war das vor 20 Jahren, als Pfarrer Hansruedi Felix, Jürg Jösslin und Mark C. Kürsteiner den ersten Fasnachtsgottesdienst in einer bis zum letzten Platz besetzten Kirche feierten? Welche Themen und Anliegen sind heute noch genau so aktuell wie damals? Wir wagen einen Blick zurück.



Museumskonzärtli 2019 – Ein wunderbares Filet, durch und durch

3. März 2019 | Von

Zum 48. Mal fand das Museumskonzärtli im Naturhistorischen Museum zu Basel statt. Die Crème de la Crème der Basler Piccolos und Trommel gaben sich die Ehre und stellten nicht nur sich die Frage «Geschtert oder moorn?»



Verwaltung arbeitet für die Fasnacht

2. März 2019 | Von

Die notwendigen Fasnachtsvorbereitungen auf Verwaltungsebene sind umfassend. Aus Sicherheitsgründen entfernen die Betriebe des Tiefbauamtes rund 200 Abfallkübel entlang der Cortège-Routen sowie alle Sitzbänke auf der Achse Aeschenplatz-Barfüsserplatz-Clarastrasse. Baustellen im Perimeter der Fasnacht, etwa beim Kunstmuseum (Bild), müssen geräumt oder gesichert werden.



Fasnachtshuus 2019: Von A bis Z aus einem Guss

28. Februar 2019 | Von

Von A bis Z, also vom „Yypfyffe“ bis zum „Ändstraich“, wird die Fasnacht in der Ausgabe 2019 des „Fasnachtshuus“ zelebriert, dies im Unique am Gerbergässlein. Vorweg: Auch beim dritten Mal passt die Möbilierung dieses Hauses, insbesondere der (Klang-)Teppich imponiert. Dazu glänzt René Häfliger (sonst eher für sportlich-bedingt hektische Töne zuständig) als Märli-Unggle mit einer rührend vorgetragenen Geschichte mit starken Zwischentönen.



Drummeli Teil 2; vo 1874 bis zer Geegewart

23. Februar 2019 | Von

Nach der Pause geht das gelungene Konzept, 5000 Joor Fasnacht, nahtlos weiter und die Besucher finden sich um die Jahrhundertwende im alten Kleinhüningen wieder, welches gerade eben zu Basel-Stadt eingebürgert worden ist.



Drummeli Teil 1: Wow!

23. Februar 2019 | Von

Das Drummeli hat neu einen roten Faden, der sich durchs ganze Programm zieht! Man war gespannt, wie die Cliquen, Rähmen, Schnitzelbängg und Guggen damit umgehen. Um es vorweg zu nehmen: Sie haben es brilliant gemacht! Das Drummeli 2019 ist wohl ein Volltreffer!