Alle Beiträge dieses Autors

Fasnacht 2018: Vorbereitungsarbeiten auf Hochtouren

13. Februar 2018 | Von

Die Fasnachtsvorbereitungen laufen auf Verwaltungsebene auf Hochtouren: Die Betriebe des Tiefbauamtes entfernen Abfallkübel und Sitzbänke entlang der Cortège-Routen. Baustellen im Perimeter der Fasnacht müssen geräumt oder gesichert werden. Die Stadtgärtnerei schützt umfassend Pflanzen an neuralgischen Orten. Rund 290 Personen und 120 Fahrzeuge der Stadtreinigung sind während der Fasnacht im Einsatz. Es gibt an neun Standorten zusätzliche WC-Anlagen.



Waggis-Verglaydig: Vom König zum Narr

12. Februar 2018 | Von

Übermorgen Donnerstag ist es wieder so weit: Die über dem Hauptportal des Grandhotels «Les Trois Rois» thronenden Kaspar, Melchior und Balthasar werden in Waggis-Goschtym eingekleidet – notabene zum 43. Mal. Wie aber kam es dazu? Ein kurzer Rückblick.



Zeedel-Lääsede in der Baseldytsche Bihni

12. Februar 2018 | Von

Am ersten Bummel-Sonntag, 25. Februar 2018 findet von 17-19 Uhr wieder die inzwischen bereits zur Tradition gewordene Zeedel-Lääsede statt in der Baseldytsche Bihni im Kellertheater im Lohnhof. (Saalöffnung um 16 Uhr, Foyer-Bar offen). Es lesen: Edith Schweizer-Völker, Heidi Dederding, Felix Rudolf von Rohr und Beat Trachsler. Der Eintritt ist frei (Kollekte). www.baseldytschibihni.ch .



Källerstraich: An jedem Faden hängt eine Pointe

8. Februar 2018 | Von

Ein kurzweiliges Zusammenspiel zwischen Marionetten und Menschen aus Fleisch und Blut erlebt man beim fünfjährigen „Jubiläum“ des Källerstraich. Es darf viel gelacht werden und man erlebt fasnachtsmusikalischen Hochgenuss. Schade, dass der Besuch trotzdem nicht empfohlen werden kann: Alle Vorstellungen sind nämlich schon ausverkauft.



Fasnacht 2018 (I): Cortège wie gewohnt und Nachwuchsarbeit in Zürich

2. Februar 2018 | Von

Wenig Neues und gar nichts Revoluzionäres konnte das Fasnachts-Comité an der traditionellen Medienkonferenz zum Ablauf der Fasnacht 2018 erzählen. Neu sind im wesentlichen nur die bereits bekannten Ruhezonen für gestresste Rösser. Unerhörtes gibt es dafür einige Zeit nach den „Drey scheenschte Dääg“: Die „Erschti Leggzioon“ geht nach Zürich.



Drummeli: Reduzierte Preise für Schwächergestellte

31. Januar 2018 | Von

Auch dieses Jahr bietet das Drummeli reduzierte Ticketpreise für junge Menschen in Ausbildung sowie für sozial schwächer gestellte Vorfasnachtsliebhaber an. Die Veranstalter sehen darin eine Pflicht, die gerade aus der kulturellen Bedeutung der Vorfasnacht erwächst.



BMG Masggeball 2018 zum Zweiten

31. Januar 2018 | Von

Am 17. Februar 2018 findet bereits zum zweiten Mal der BMG Maskenball im Restaurant Löwenzorn statt. Der Eintritt kostet CHF 20.—und beinhaltet ein Getränk, Fingerfood sowie einen Mitternachtsimbiss. Türöffnung ist um 19 Uhr, Demaskierung und Prämierung der originellsten Kostümierung findet um 22 Uhr statt.



Drummeli-Wildcard: d Fasnacht danzt

29. Januar 2018 | Von

Das Drummeli-Team lüftet das Geheimnis der noch zu verteilenden Wildcard für die Ausgabe 2018: Am diesjährigen Drummeli werden Jugendliche vom Piccolo-Ensemble Basel und vom „tanzwerk“ gemeinsam mit Pfeifen und Stepptanz die Fasnacht zum Tanzen bringen.



Rämpläm: Grandioser Wirrwarr der Musikstile – jetzt auch abendfüllend

25. Januar 2018 | Von

Egal, ob jazzig, im Opern-Stil, nach Simon & Garfunkel oder Techno – die Zweitauflage des Rämpläm brilliert musikalisch und auch textlich. Man könnte den Abend im „Tabourettli“ so zusammenfassen: Aus Anarchie und Chaos zur fasnächtlichen Harmonie. Eine grandiose Verstärkung ist die gelernte Opernsängerin Bettina Gfeller. Und – im Gegensatz zur Erstauflage – reichten die Einfälle auch für ein gelungenes Programm nach der Pause.



(Vor)Fasnacht im Basler Marionetten Theater

25. Januar 2018 | Von

Im Basler Marionetten Theater kommen dieses Jahr zwei Vorfasnachtsveranstaltungen auf die Bühne – für die Erwachsenen der «Källerstraich» und für die Kinder «D’Fasnachtsladäärne». Beide Veranstaltungen versprechen eine unvergessliche Einstimmung auf das fasnächtliche Treiben der drei schönsten Tage von Basel. Und während den Fasnachtstagen öffnet erstmals die «Zäänte Bar» am Münsterplatz.