Alle Beiträge dieses Autors

Wessels wird Comité-Mitglied

1. April 2020 | Von

Hans-Peter Wessels wird nach seinem Rücktritt als Regierungsrat ins Fasnachts-Comité aufgenommen. Dies gab das Comité heute bekannt. Er soll seine Erfahrungen im Verkehrswesen als neuer Routenverantwortlicher einbringen. Laut Comité hat er bereits revolutionäre Ideen eingebracht, um Routen-Staus zu verhindern.



Cliquenkasse aufbessern und am Hafenfest mitmachen

10. März 2020 | Von

Es dürfte eine gute Gelegenheit sein, die Cliquen- oder Guggenkasse aufzubessern und gleichzeitig ein schönes, gemeinsames Erlebnis zu haben: Die Schweizerischen Rheinhäfen suchenfür das Hafenfest 2020 noch Betreiber von Festzelten. Besonders gern gesehen würden fasnächtliche Vereine, bringen die doch erfahrungsgemäss selbst viele Besucher.



Dr Mittwuch: E Zeedel-Lääsede mit kreative Unterbrächige

4. März 2020 | Von

Die traditionelle Zeedel-Lääsede auf der Baseldytsche Bihni fällt dieses Jahr aus. Obwohl eigentlich eine literarische Veranstaltung mit deutlich weniger als 200 Zuhörern, fiel sie unter das fasnächtliche Radikalverbot. Wir versuchen, hier einen kleinen Ersatz zu geben – aufgelockert zusätzlich mit einigen kreativen Videos aus der Fasnachts- pardon Nicht-Fasnachts-Szene.



(Fascht) alles goot bachab

4. März 2020 | Von

Der Rhein hat auch an dieser Nicht-Fasnacht eine magische Anziehungskraft – wie unsere Video-Auswahl zeigt.



E bluemigi Hommage an d Fasnacht

4. März 2020 | Von

Am 27. Februar, gerade noch vor der Total-Absage aller Veranstaltungen – fand im Blumenladen „au Bouquet“ in Basel die traditionelle „Montere-Vernissage“ in Form einer Hommage an die Fasnacht mit Piccolos, Trommeln und einer „Hampfle Bängg“ statt. Davon gibt es ein Video, dass uns von Urs Philipp Hug, dem technischen Verantwortlichen des Events, freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurde. Einfach hier klicken! Und Merci Urs!



Dr Zyschtig: Tipps gegen den (Nicht-)Fasnachts-Blues

3. März 2020 | Von

Gerade die Liebhaber des besonders anarchischen Fasnachts-Teils dürften es am heutigen Dienstag besonders schwer haben, einer depressiven Stimmung zu entgehen. Alkohol ist nicht die Lösung, zuhause herumhängen und Trübsal blasen auch nicht, aber vielleicht der eine oder andere Tipp unserer Redaktion.



Endgültig keine Verschiebung der Fasnacht.

3. März 2020 | Von

Das Fasnachts-Comité musste an seiner Sitzung vom 2. März feststellen, dass eine Verschiebung der Fasnacht nicht machbar ist. Der logistische Aufwand ist zu gross. Die nächste Fasnacht wird die Fasnacht 2021 sein. Informationen zum dritten Bummelsonntag folgen, sobald dessen Durchführung absehbar würde. Bisher gilt: Der Bundesrat hat alle Veranstaltungen über 1’000 Personen bis zum 15. März verboten.



Der Montag im Zeichen von Toleranz, Kreativität und Solidarität

2. März 2020 | Von

So vielfältig kann auch „Keine Fasnacht“ sein. Nach vielen originellen Ideen für den Morgenstraich liessen die Aktiven auch am Nachmittag mit vielen Aktionen ihre Kreativität aufleben. Dazu zeigte man Solidarität – etwa mit den Wirten – und die Polizei übte Toleranz und bewies allzeit gutes Augenmass.



„Nicht-Morgenstraich“ 2020: Leise Töne und einige Tränen

2. März 2020 | Von

Hunderte von Leuten bevölkerten heute um 4 Uhr morgens die Innerstadt und begingen – jeder auf seine Art – den „Nicht-Morgenstraich“. Der traditionelle Marsch wurde gesummt, gesungen und gepfiffen – in den allerwenigsten Fällen aber auf Piccolos. Die Töne waren leise, der Tränen viele. Die Polizei war präsent, hielt sich aber zurück und liess die „Trauerarbeit“ zu. Sogar das Schild des Fasnachts-Comité trug Trauerflor.



Comité-Schnitzelbänke treten virtuell auf

29. Februar 2020 | Von

Wegen der Corona-Krise kann das Schnitzelbank-Comité dieses Jahr keine Fasnachtsveranstaltungen durchführen. Das Comité hat jedoch entschieden, die Schnitzelbänke aufzuzeichnen. Diese Film-Aufnahmen werden unter Ausschluss der Öffentlichkeit durchgeführt und allen via Internet zugänglich gemacht.