Alle Beiträge dieses Autors

Comité 1914, Sujet 2016: „Wenn me das nimm darf!“

20. Januar 2016 | Von

Die Aktivitäten der Mitglieder des Comité 1914, bei welchen es sich vornehmlich um Schnitzelbänggler handelt aber auch eine Clique, drei Guggenmusiken und die IG Chaise zu seinen Aktivmitgliedern zählt, sind bereits in der Vorfasnachtszeit immens. Die Gwäägi feiern im „Charivari“, erstmals fünfstimmig, tolle Erfolge, während auf gleicher Rheinseite im „Mimösli“ das Bangg-Ghaimnis seine Verse vorträgt.

[weiterlesen …]



s Pfyfferli 2016, Fasnachts-Theater höchster Güte

9. Januar 2016 | Von

Mit dem „Pfyfferli“ im Theater Fauteuil am Spalenberg hat eine weitere Vorfasnachtsveranstaltung seine Premierenvorstellung gefeiert. Etwas neu aufgestellt im musikalischen Bereich und erstmals ohne ihre Hausherrin im Ensemble, wartet das Bijou der Basler Fasnacht mit einem grossartigen Mix aus Schauspiel, Klamauk, Schnitzelbängg und Fasnachtsmusik auf. Das Premierenpublikum war begeistert.



Fasnachtsbändeli 2016

2. Januar 2016 | Von

Der Reigen der Vorfasnachtsveranstaltungen startet in diesem Jahr bereits am „Bächtelisdaag“. Mit dem Fasnachtsbändli im Theater Arlecchino feiert das Stück “ D Schuublaade vo dr Frau Burckhardt, oder: 20 Joor Broggi vom Albi, oder s Mary Poppins-Buech“ seine Premiere und das Publikum war begeistert.



Basel Tattoo 2015; Musik, Licht und Emotionen

18. Juli 2015 | Von

Die 10 Ausgabe des Basel Tattoo lässt wiederum keine Wünsche offen. Die diesjährige Celebrating-Produktion, gespickt mit hochkarätigen Showblocks, filigranen Musikern, sympathischen Solokünstler, graziösen Tänzerinnen, rassigen Tambouren, wagemutigen Biker, stolzen Piper and Drumer und faszinierenden Lichteffekten konnte am Freitagabend das Premierenpublikum begeistern. Das 2 ½ Stunden dauernde Programm ist unbedingt einen Besuch in der Arena des Kasernenareals wert.



Basel Tattoo 2015, im Zeichen des Jubiläums

13. Juli 2015 | Von

In der 10. Ausgabe des Basel Tattoo werden nebst den gewohnten Repräsentations-Orchestern und Showbands herausragende Solisten auftreten. Getreu dem Credo des Produzenten, Erik Julliard, versteht sich das Basel Tattoo als Gesamtkunstwerk, bei dem dennoch einzelne Szenen und Auftritte besondere Publikumshits sind. Die engagierten Solokünstler ergänzen das Show-Repertoire – anstatt ihnen die Show zu stehlen. Sie sind exzellente Künstler mit grossem Talent und Charakterstärke.



Top Secret leistet wertvollen Support

10. Mai 2015 | Von

Am vergangen Samstag Nachmittag führte das Top Secret Drum Corps in ihrem Übungslokal einen Work-Shop für angehende Militärtambouren durch. Damit sich die jungen, talentierten Basler Tambouren für die anspruchsvolle Prüfung bestmöglichst vorbereiten können, wurden den Interessierten während 4 Stunden das Rüstzeug für einen erfolgreichen Eintrittstest nahe gebracht.



Dr Comité-Schnitzelbangg Schlussoobe

1. März 2015 | Von

Grosses Kino herrscht jeweils im Schauspielhaus und im Theater Basel, wenn d Comité-Bängg zu ihrem Schlussabend laden. Obwohl im heutigen medialen Zeitalter die „Schnitzelbängg“ zeitverzugslos in die Wohnstuben der ganzen Welt übertragen werden, zieht es noch immer hunderte von interessierten Zuhörern ins Theater um diesem Schauspiel beizuwohnen. Das Schnitzelbangg-Jahr 14/15 darf als überaus gelungen betrachtet

[weiterlesen …]



Gugge missbraucht Basler-Pflaster

28. Februar 2015 | Von

Nicht zum ersten Mal haben die Guggemusig Noote Heuer aus Witterswil/SO ihre Zelte während des Gugge-Dsyschtig in Basel aufgeschlagen. Mit einem Car fahren sie jeweils an den Theaterplatz, laden dort ihre Instrumente aus und besetzen alsdann während Stunden diesen Platz um zu konzertieren. Bis hierhin wäre ja noch alles in Ordnung! Diese Gugge hält sich jedoch

[weiterlesen …]



Haltig zaige! in dr Elisabethekirche

22. Februar 2015 | Von

Bereits das 16 Mal lud die offene Kirche Elisabethen zum Fasnachtsgottesdienst und wie in den vergangenen Jahren, war das Gotteshaus bis zum letzten Platz und darüber hinaus besetzt. Ein wunderbares Programm, welches fast 2 Stunden dauerte, machte wirklich Lust auf die „drey scheenschte Daag“ und man durfte schliesslich die Kirche gesegnet in Richtung Basler Fasnacht verlassen.



Die zwait Sepplede im Stadthof

22. Februar 2015 | Von

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr, bei welcher das Comité 1914 bei Seppi Schüpfer im Stadthof zu Gast sein durfte und hier ihre erste Vorfasnachtsveranstaltung durchführte, residierten diese heuer wiederum in dieser Herberge und verwöhnten ihre Gäste mit herrlichem Essen, bissigen Schnitzelbängg und fasnachtlichen Klängen vom Feinsten.