Alle Beiträge dieses Autors

Pfyfferli 2017: „Jetzt erscht rächt!“

7. Januar 2017 | Von

Das Pfyfferli feiert als erste Basler Vorfasnachtsveranstaltung im 2017 eine glanzvolle Premiere. Das Bijou der Basler Fasnacht macht seinem Namen wiederum alle Ehre und begeistert das Premierenpublikum, welches es ihm mit tosendem Applaus verdankt.



„Mr spränge dr Raame“; s Motto und d Blaggedde 2017

28. Dezember 2016 | Von

Der Plakettenkünstler heisst auch dieses Jahr Guido Happle. Er gewinnt den Wettbewerb zum zweiten Mal hintereinander. Nach dem Ladensterben im vergangenen Jahr beschäftigt ihn aktuell das Basler Kunstmuseum und setzt sich gegen 66 andere Entwürfe durch.



Pfyfferli 2017; ai grosses Fescht

8. Dezember 2016 | Von

Der Applaus der Dernièren-Vorstellung des Pfyffeli 2016 hallte noch in den Ohren, als Caroline Rasser, die Hausherrin des Theater Fauteuil, den leeren Ordner in Händen hielt. Diesen Ordner galt es für die Produktion Pfyfferli 2017 wieder zu füllen und sogleich machte sie sich daran ein Konzept zu erstellen. Hierfür nahm sie erneut Michael Luisier mit ins Boot und gemeinsam wurden die Mosaiksteinchen zusammengesetzt.



neuer Obmaa für „d Bängg fir Basel“

21. Oktober 2016 | Von

Thommy Wöhrle, Gründungsmitglied der Bängg fir Basel und seit 18 Jahren Obmann dieser Vereinigung hat am 20. Oktober sein Amt zur Verfügung gestellt. Als Begründung gab der scheidende Obmann an, dass er ein wenig kürzer treten wolle und sich künftig voll und ganz seinem Schnitzelbangg widmen möchte. Als neuen Obmann wurde André Voirol gewählt. Der Bänggler, welcher im

[weiterlesen …]



Farbenprächtige Tattoo Parade 2016

24. Juli 2016 | Von

Gegen 100000 Zuschauer säumten die Route zwischen Münster- und Messeplatz zur diesjährigen Tattoo Parade und erfreuten sich  an den 53 Formationen, welche in ihren bunten Kostümen und Uniformen Basel in einen grossen Laufsteg verwandelten.



Feel the Beat! – Das Basel Tattoo 2016 spielt mit den Gefühlen

22. Juli 2016 | Von

Mit der 11. Ausgabe des grössten Militär Tattoo auf dem europäischen Festland, startet das Basel Tattoo 2016 ins neue Jahrzehnt. Eine grundsolide Vorstellung mit hochkarätigen musikalischen Darbietungen, einem Marching Team, welches seinesgleichen sucht, charmanten Tänzerinnen, tollen Solisten und passenden Projektionen. Über allem gipfelt das Jubiläum des Top Secret Drum Corps, das gleich mit zwei Darbietungen zu glänzen weiss.



Feel the Beat! – Das Basel Tattoo 2016 steht an.

18. Juli 2016 | Von

Am kommenden Donnerstag, 21. Juli 2016 feiert die 11. Ausgabe des Basel Tattoo ihre Premiere. Das Programm verspricht musikalische Leckerbissen, faszinierende Choreographien und graziöse Tanzeinlagen. Eine völkerverbindende Show mit top Bands aus Asien, Amerika, Europa und Afrika nimmt das Publikum mit auf eine gefühlsbetonte Reise, sorgt für Gänsehautatmosphäre und bietet beste Openair-Unterhaltung. Die Emotionen sind garantiert.



Fasnachtsgottesdienscht: „mir mache NIT Dicht“

14. Februar 2016 | Von

Bereits zum 17. Mal feierte die offene Kirche Elisabethen ihren Fasnachtsgottesdienst. Unter dem Motto „Gäll de kensch mi nit“ näherte man sich gemeinsam andächtig, beschwingt, lustig, melancholisch und höchst fasnächtlich, den „drey scheenschte Daag“.



Dr Källerstraich: „die drey Antikerper sueche dr richtig Doon“

5. Februar 2016 | Von

„E gmietlige Oobe im stimmigsvolle Zääntekäller vom Marionette-Theater mit druggfrische Schnitzelbängg. Derzue neyi Raamestiggli mit unsere Figuure und e feyn Buggee mit Piccolo-Deen und rassige Drummelwirbel.“ Das sind schon fast geflügelte Worte, wenn es um die Vorstellung des „Källerstraich“ im Marionetten-Theater geht. Aber die Beschreibung dieser etwas anderen Vorfasnachtsveranstaltung, trifft den Nagen auf den Kopf.



Schaabernagg & Lumpepagg; Frucht- und furchtlose Fasnachterien im Theater Teufelhof

24. Januar 2016 | Von

Wer sich 1 1/2 Stunden köstlich amüsieren will, darf sich die Vorfasnachtsveranstaltung im Theater Teufelhof nicht entgehen lassen. Grundvoraussetzung hierfür ist nicht zwingend, dass man sich mit der Basler Fasnacht auskennt oder sich diese gar verinnerlicht hat. Schaden kann es aber auch nicht.