Alle Beiträge dieses Autors

au «s’Läggerli» 2021 blybbt vorerscht in dr Biggse

3. Dezember 2020 | Von
s Läggerli 2020

«s’Läggerli» findet nicht wie geplant vom 14. Januar bis 6. Februar 2021 statt – eine eventuelle Verschiebung wird derzeit geprüft



dr Tamboure-Adväntskaländer vo dr Schlebach AG

17. November 2020 | Von

Er gehört zur Weihnachtzeit, wie die «Blaggedde» zur Fasnacht: gemeint ist der Adventskalender. Nun gibt es auch endlich einen speziell für Tambouren und beim Kauf nimmt man zudem bei der Verlosung einer Holztrommel teil! Viel Glück… Egal ob für kleine Trommler oder grosse Tambouren, für Anfänger oder Fortgeschrittene; der Adventskalender von der Schlebach AG ist

[weiterlesen …]



jezze isch Solidarität gfroggt…

19. Oktober 2020 | Von

Auf Grund des Corona-Virus steht die Basler Fasnacht mehr als nur auf wackeligen Füssen. Nebst den Aktiven, welche allenfalls wiederum auf eine Fasnacht verzichten müssen, leiden die Fasnachtskünstler, wie Larvenmacher/Innen, Kostümnäher/innen und Laternenmaler/Innen besonders unter dem erneuten Kahlschlag



Regierung kommt Übungswilligen entgegen

13. Oktober 2020 | Von

Der Basler Regierungsrat erlaubt das fasnächtliche Üben in den Langen Erlen ausnahmsweise schon ab dem 4. Januar 2021. Normalerweise darf dort erst vier Wochen vor der Fasnacht musiziert werden. Die Regierung erfüllt damit teilweise einen Vorstoss von LDP-Grossrat Michael Hug. Zusätzlich hat sein Fraktionskollege André Auderset bei den BVB angefragt, ob in deren Anlagen – etwa den Tram-Depots – fasnächtliche Übungsstunden möglich wären.



Parlamentarischer Vorstoss soll fasnächtliches Üben erleichtern

30. September 2020 | Von

Viele Cliquen und Guggen können zur Zeit Corona-bedingt nicht in ihren Kellern üben und weichen ins Freie aus. Da sich dies anscheinend auf Kleinhüningen konzentriert und in der kälteren Zeit kaum eine Lösung ist, fordert ein parlamentarischer Vorstoss von LDP-Grossrat Michael Hug nun, dass der Kanton hilft mit Öffnen eigener Räume oder Einwirken auf die Messe, damit diese ihre Hallen zur Verfügung stellt.



Plakette 2021; Der Weizen trennt sich vom Spreu

22. August 2020 | Von

Desiré Felix Meyer, hat bereits mehrfach am Plakettenwettbewerb des Fasnacht-Comités teilgenommen. Er ist einer von vielen, der im Mai bis August 2020 einen oder mehrere Vorschläge für die Basler Fasnachtsplakette 2021 eingereicht hat. Er ist aber auch einer von vielen, der in den letzten Tagen vom Comité einen negativen Entscheid erhielt und seine Grafik somit

[weiterlesen …]



Fasnachts-Outlet 1965; vom Sammler zum Händler

22. August 2020 | Von

In der Fasnanenstrasse, Ecke An der hohlen Gasse findet sich eine Verkaufslokalität, welche jedem Bebbi das Basler Herz etwas schneller schlagen lässt.



Basel Tattoo 2020; findet doch statt!!!

26. Mai 2020 | Von

Ende April mussten die Veranstalter bekannt geben, dass das Basel Tattoo 2020, aufgrund des Veranstaltungsverbots im Zusammenhang mit der Corona Krise, nicht wie geplant im Juli stattfinden kann. Heute teilen die Organisatoren mit, dass der Event unter dem Motto «Save the Basel Tattoo», vom 20. bis 28. November 2020, in der St. Jakobshalle Basel durchgeführt wird. Mit dieser Rettungsaktion wollen sie die Zukunft des Basel Tattoo sichern und dem Publikum etwas Einmaliges bieten. Die Tickets für das Basel Tattoo 2020 behalten ihre Gültigkeit und werden umgebucht.



d Schääsede 2020; wie allewyyl am Bluemerain

11. Februar 2020 | Von

Die IG Chaise weist wiederum darauf hin, dass diverse Chaisen am Blumenrain, vor dem Hotel Drey Waggis (Hotel drei Könige) bewundert werden können. Treffpunkt ist wie immer der Fasnachts-Mittwoch 4. März 2020 nach dem Cortège ca. 1730 Uhr Man erhält die Gelegenheit die Chaisen und deren Mitfahrer/Innen von nahem zu bewundern, das ausgespielte Sujet zu

[weiterlesen …]



Öffentliche Probe der Basler Trommelakademie (BTA)

8. Februar 2020 | Von

Im Charivari-Stübli im ersten Stock des Basler Volkshauses fand eine öffentliche Probe der Anfängerkurse der BTA statt. Unter der Führung von Rolf Schlebach Moritz Frei und Mathieu Meyer wurden Kindern und deren Eltern Einblicke in das Basler Trommeln gewährt und potentielle Jungtambouren geworben.