Vyl Fasnacht uff em Spaziergang…

22. Februar 2021 | Von | Kategorie: Nachrichten

Mit grossem Aufwand haben die jungen Garden der Stammvereine die Innerstadt mit fasnachtlichen Farben versehen und das Comité hat  Illustrationen bereitgestellt und auf grossen Plakatwänden die gezeigten Themen entsprechend beschrieben. Es sind aber auch noch andere Fasnachtsschätzchen zu entdecken.

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

k-DSC_1423

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Grossbasler Fasnachtsspaziergang

Der eigentliche Fasnachtsspaziergang umfasst 32 Standort, wobei 2/3 im Grossbasel anzutreffen sind. Genau diesen Grossbasler Gang habe ich zusammen mit meiner Frau unter die Füsse genommen und wie es der Zufall so will treffen wir Redaktionsmitglied Carmen Kolp mit Tochter Alice, welche standesgemäss in violetter Alten Tante daherkommt, lustigerweise am Barfüsserplatz an.
Coronakonform mit Masken ausgestattet machten wir uns also zu viert um 1000 Uhr auf die Route. Eine prima Zeit, waren doch noch nicht allzu viele Leute mit gleichem Vorhaben unterwegs. Was man jedoch sehr viel sah, waren kleine Kinder, zum Teil in Kostümen aber alle mit grossen glänzenden Augen. Zu einer „Druggedde“ wie es offenbar am Sonntag Nachmittag am Glaibasler Rheinufer kam, musste nicht befürchtet werden.

Nebst den eigentlich vom Comité aufgezeigten Standorten sieht man, bei entsprechender Aufmerksamkeit, vor allem rund um den Rümelinsplatz in Schaufenstern, an Hausfassaden, hinter Fenster oder an Restaurants zum Teil sehr aufwändig gefertigte Fasnachtsdekorationen. Ein Spass für Jung und Alt! Wermuthstropfen jedoch, es hat keine offenen Beizen, wo man einkehren, sich kurz ausruhen und ein Gläschen trinken könnte. Im gleichen Zusammenhang ist es auch äusserst schwierig eine Toilette zu finden, weil diese doch ziemlich rar sind, wenn man die Restauranteigenen nicht nutzen kann.

Das Grossbasel haben wir an diesem Fasnachtsmontag-Morgen spaziergängerisch abgedeckt, vielleicht treffen sich ja noch zwei andere Redaktionsmitglieder, welche das Glaibasel „abdäbbele“…