Basel Tattoo 2020 findet nicht statt

29. April 2020 | Von | Kategorie: Nachrichten

Angesichts der aussergewöhnlichen Situation im Zusammenhang mit dem Corona Virus (COVID-19) hat der Bundesrat heute das Veranstaltungsverbot für Grossveranstaltungen bis Ende August 2020 verlängert. Aus diesem Grund wird das Basel Tattoo vom 17. bis 25. Juli 2020 nicht stattfinden können. Über das weitere Vorgehen im Zusammenhang mit den bereits gekauften Tickets informieren die Veranstalter im Laufe des Monats Mai im Detail. 

Die Verantwortlichen des Basel Tattoo haben den Entscheid des Bundesrats über die Verlängerung des Veranstaltungsverbots zur Kenntnis genommen und müssen schweren Herzens bekannt geben, dass das Basel Tattoo vom 17. bis 25. Juli 2020 im Hof der Kaserne Basel nicht durchgeführt werden kann. «Dies ist für uns ein harter Schlag, nicht nur wirtschaftlich, sondern auch emotional» sagt der Produzent und Gründer des weltweit zweitgrössten Tattoos, Erik Julliard.

Die Verantwortlichen arbeiten intensiv an möglichst fairen Lösungen für Besucherinnen und Besucher, die bereits ein Ticket gekauft haben. Die Kundinnen und Kunden werden im Laufe des Monats Mai im Detail über die nächsten Schritte informiert. «Wir möchten unseren Kunden faire Möglichkeiten anbieten, die es ihnen und uns ermöglichen, das Basel Tattoo und die damit verbundenen Emotionen auch in Zukunft wieder erleben zu dürfen», führt Erik Julliard abschliessend aus.