Fasnacht 2020 Sujets – eine grüne Fasnacht (mit rot, weiss, blau, gelb und anderen Farben)

14. Februar 2020 | Von | Kategorie: Nachrichten, Top-Thema

Die Hauptfarbe der diesjährigen Fasnacht ist grün. Dies war zu erwarten. Jedoch spielen die Farben rot-weiss, blau, gelb und rot auch eine nicht unerhebliche Rolle.

Pia Inderbitzin, Obfrau des Fasnachts-Comité, zeigte sich bei der heutigen Medieninformation nicht erstaunt, dass es eine grüne Fasnacht geben wird. Immerhin spielen 69 der gemeldeten Formationen, deren Sujet im Rädäbäng erkennbar sind, etwas aus, was mit Klimawandel, Schulstreiks, Nachhaltigkeit, alternative Energien und deren Ursachen und Folgen zu tun hat. Jedoch gibt es auch Formationen, die eher die Farben rot-weiss wie die falsch abgebogene Patrouille Suisse, die kommenden eidgenössische Feste (Jodlerfest und Schwing- und Älplerfest) und die Baustellen bevorzugen. Blau ist mit dem Aus der Telefonkabine auf dem Barfi und gelb durch die chinesische Invasion vertreten. Rot sehen einige Gruppierungen im Bereich der Brände in der Rheingasse oder Notre Dame und den Ampeln. Somit ist sichergestellt, dass die diesjährige Fasnacht wieder farbenfroh wird.

Gemeldet sind 464 Einheiten, wovon 90% ein Sujet ausspielen. Erfreulich ist, dass es zwei Junge Garden/Binggiszügli mehr gibt. Eine ergänzende Form findet immer grössere Beliebtheit: die Cliquenpartnerschaften. So spannen Guggen mit Wagen, Alte Garden oder Stammvereine mit Wagen zusammen.

Grün, grün, grün sind alle meine Sujets. Wie die Schnooggekerzli mit SKLIma oder die Basler Garde-Clique fragt sich Fliegsch no? Oder schämmsch di scho?. Die Junge Garde der Glunggi fordert Kinder an d Macht – fir e besseri Wält und die Raere-Waggis demonschtriere statt intrigiere. Wobei das Sujet der Rhyhafe Waggis mit Vom Morgestreik bis Ändstreik (Mir streike nit) sicherlich auch in diese Kategorie zählt.

Die Sujets, welche ein weisses Kreuz auf rotem Grund beinhalten spielen unter anderem die Chaote mit Suisse airforce team Chaote oder die Bajass-Clique mit Wo zum Geier kemme all die Joodler här? aus. Aber auch die Plauschwaggis mit ihrem Sujet Im Säägmääl derf me no goo gryffe und die Claraschnoogge mit Basler Aidgenoss schwimmen auf der rot-weissen Welle mit.

Nicht mehr ganz blau sehen die Escargots-Fratze mit Delifonkabine Adee! Nicht mehr ganz so blau sehen die Bâloinese mit Quallo vadis? oder die Gundeli Jungi Garde gehen dr Bach ab.

In die Kategorie gelb könnte auch das Sujet des Dupf-Club Alte Garde mit s Bethli Ackermaa uff dr Suechi noonem verloorene Grimpel passen (man erinnere sich an die gelben Schals der Regierungsratspräsidentin). Aber auch die die Jungi Garde und Spitzbuebe der Olympia werden viel gelb beim Sujet Made in China zeigen.

Zuletzt soll noch die Farbe rot, mit der man vor allem Feuer in Verbindung bringt, erwähnt werden. Die Aagfrässene Jungi Garde meinen Fyyr im Dach – Mir rette Paris! oder die Basler Waggis mir Notre Dame en flammes. Die Fasnachtsgesellschaft Seibi thematisiert das Feuer im Regenwald mit amaZORNas – Mir schleen zrugg und deren Junge Garde den Brand in der Rheingasse mit Brandaggduell.

Eine Zusammenfassung der Farbsujets könnten die Nuggi-Spugger mit Mir bekenne Faarb oder die Quätschkomode mit D Schlaagerhits und iiri Farbe liefern.

Tierisch wird es dafür bei den beiden Stammvereinen Rätz-Clique und Rhygwäggi mit DemonschtRÄTZioone – Määäääh iibertrybts efange (Rätz) und Määh sött! (Rhygwäggi).

Der Rädäbäng ist ab heute in den Filialen der Sutter Bäckereien, bei Bider&Tanner, der BVB am am Barfüsserplatz, beim Fasnachts-Comité am Blumenrain und während der Fasnacht an den Comité-Inseln erhältlich. Auf dem Land kann man den Rädäbäng in Arlesheim bei der Papeterie Neumann sowie in Muttenz bei der Papeterie Rössligasse und Bäckerei Gaugler kaufen. Er kostet unverändert CHF 8.- und am Drummeli, zusammen mit dem Drummeli-Programmheft, CHF 10.-.