Achtung Sturm: Marschübungen in Lange Erlen sind gefährlich

10. Februar 2020 | Von | Kategorie: Nachrichten, Top-Thema

Die Sturmwarnung betrifft auch die Region Basel und speziell auch die Fasnächtler, welche ihre Marschübung in der Langen Erle abhalten möchten. Wie die Schweizerische Meteorologische Anstalt sowie verscheidene basler Ämter mitteilen, ist es zur Zeit lebensgefährlich die Lange Erle zu betreten und es wird von Marsachübungen im Wald dringendst abgeraten.

Die trockenen Sommer der letzten beiden Jahren sowie ein Pilzbefall von Bäumen haben zu der prekären Situation in den Wäldern rund um Basel geführt. So warnt das Schweizerische Meteorologische Institut (Meteo Schweiz) von Besuchen im Wald, da die trockenen Äste und geschwächten Bäume durch den Sturm herunterfallen, bzw. umfallen können. es besteht gemäss diversen kantonalen Ämtern sicherlich bis Freitag, 14. Februar 2020 Lebensgefahr in den verschiedenen Basler Wäldern, so auch in der Langen Erle. Es wird empfohlen, Marschübungen auf andere Gebiete zu verlegen und die Lange Erle zu meiden.

Weitere Angaben sind unter https://www.meteoschweiz.admin.ch/home.html?tab=alarm abrufbar.