Zofingerconzärtli 2020: Gut Gewählte, Abgewählter und knapp Gewählter

31. Januar 2020 | Von | Kategorie: Nachrichten

Das Zofingerconzärtli beschäftigt sich in diesem Jahr mit Gewählten: Die drei Lyyche sind die locker wiedergewählte Sibel Arslan, der abgewählte Sebastian Frehner und der knapp wiedergewählte Bundesanwalt Lauber. Das Zofingerconzärtli findet vom 13.-15. Februar 2020 im Congress Center Basel statt.

Ausserordentliches wurde von Conzärtlipräsident Lukas Kübler verkündet stolz die drei Lyyche v/o ViertelAbAchti gleich zu Beginn bekanntgegeben. Jahrelang hatte es an der Auftakt-Medienkonferenz der ältesten Vorfasnachtsveranstaltung jeweils bedauernd geheissen, man sei im letzten Jahr leider nicht ausverkauft gewesen. Jetzt aber konnte man vermelden, bei der Samstags-Ausgabe 2019 seien gerade mal vier Sitze frei geblieben, was man wohl als „ausverkauft“ bezeichnen könne.

IMG_3454

IMG_3455

IMG_3456

IMG_3451

Das Zofingerconzärtli hat dies auch wirklich verdient. Jedes Jahr ist es erstaunlich, was die Fagunzen (so heissen die Mitglieder der Zofingia) als reine Amateure auf die Bühne des Kongresscenters bringen – und das noch in der harten Zeit der Prüfungsvorbereitung. Auch dieses Jahr verspricht ein Spektakel – und damit sind wir bei den dramatis personae, den Lyyche, wobei wir höflicherweise bei der Frau beginnen: Über Sibel Arslan v/o Sibähm Wortarm heisst es im Programmheft:

Zum erste Mol im Amt bestätigt
wyter fer die Griene tätig
de andere kei Chance glo
Do kas eim scho mol d Sproch vrschlo

Bei ihrem früheren Gspäänli im Nationalrat, Sebastian Frehner v/o Sebärnian Vrfehler, heisst es lakonisch:

Usem Bundeshuus muess är wyche
drfür isch är jetzt Conzärtli Lyyche

Knapp wieder gewählt ist die dritte Lyyche, Michael Lauber v/o Vergiss-El Sauber, was lauf den Fagunzen vor allem einer Organisation passt:

Wiedergwählt uf’s neue,
d’Fifa wird sich freue

Freuen dürfen sich auf alle Fälle all diejenigen, die ein Billett ergattern. Schon die traditionellen Headlines im Programmheft beweisen, dass ein spritziger Jahrgang zu erwarten ist. Die gehen von schönen Wortspiel (SVP überrasche von Linksrutschmann) über schlaue Kombinationen (Harter Brexit für Granit Xhaka) bis zu tiefschwarzem Humor (Selbstverbrennung: Auch Brasiliens Bäume demonstrieren für den Klimaschutz). Und dann stimmt erst noch das Preis-Leistungs-Verhältnis: Günstiger (nicht: billiger!) kommt an keine Vorfasnachtsveranstaltung.

Das Zofingerconzärtli findet vom 13.-15. Februar 2020 jeweils um 20.00 Uhr im Congress Center Basel statt. Das Ticket kostet CHF 35.-. Der Vorverkauf ist im IWB City Center in der Steinenvorstadt 14. Tickets können an der Abendkasse ab 18.30 Uhr beim CCB bezogen werden. Es hat noch Tickets für alle Vorstellungen.