Moolemoll – Ladärnemooler/inne zeichnen schwarz, Kinder malen aus

21. Januar 2020 | Von | Bilder: Olly Klassen | Kategorie: Nachrichten, Top-Thema

Eine Buchvernissage der besonderen Art fand gestern im Theater Fauteuil statt. Noch nie hat ein Kinderausmalbuch so viele Erwachsene, Prominente und Fasnächtler angezogen. Noch nie gab es ein Buch, an welchem 25 der bedeutendsten Laternenkünstler der Basler Fasnacht mitgearbeitet haben. Und noch nie gab es für Kinder ein derart hochwertiges Ausmalbuch zur Fasnacht.

moolemoll

Daniel Buser

moolemoll

Ivan Kym

moolemoll

Daniel Buser und Urs Zeiser

moolemoll

Urs Zeiser

moolemoll

Daniel Buser moolemoll

moolemoll

Piccolo-Ensemble

moolemoll

Kevin Klapka, Xenia Fünfschilling, Andrea Lötscher, Sandra Mesmer

moolemoll

Daniel Buser, Fredy Prack, Mimi Pierig

moolemoll

Warten aufs Moolemoll

moolemoll

moolemoll

moolemoll

Daniels Buser & Burkhardt

moolemoll

Vernissagepublikum

moolemoll

Daniel Burkhardt und Pia Inderbitzin

moolemoll

Sodeli

Die Idee entstand, als der Initiator der Idee Urs Zeiser unverhofft Mitten in der ersten Lektion landete und die Freude der 4-6-jährigen Kinder sah, welche für die Fasnacht brannten, jedoch noch zu jung waren um bereits mit Trommeln oder pfeifen zu beginnen. Das zweite Puzzlestück war ein Geburtstagswunsch für ein 6-jähriges Familienmitglied: ein Ausmalbuch. So wurde die Idee geboren. Das erste Telefonat, mit welchem er die Laternenkünstler anfragte war neun Monate vor der gestrigen Vernissage. Alle 25 angefragten Künstlerinnen und Künstler waren sofort dabei. Dies sind: Jürgen von TomëI, Roger Magne, Beatrix Elliker, Werni Kern, Hans Dätt Marti, Rose-Marie Joray-Muchenberger, Mirjam Mimi Pierig, Markus Urfer, Clelia Zoller, Fredy Prack, Lorenz Grieder, Domo Löw, Kathrin Schärer, Rolf Meier, Dieter Gutzwiller, Magnus Roth, Christoph Knöll, Mattia Serena, Tarek Moussalli, Pascal Joray, Christian Wullschleger, Freddy Oettli, Stevie Fiedler, Roman Blazejewski und Noemi Businger (Auzählung gemäss Erscheinung im Buch).

So fasste dies Daniel Buser, der durch die Vernissage führte, in Worte: Sie alli begriess ich härzlig zur Erschte Lektion – en art Ladäärne-ART Basel, aber ohni Ladäärne, derfür zämme mit 25 vo de beschte Ladäärnemolerinne und -moller vo dere Stadt, Region, vo unserer Fasnachts -Kunschtwält.

Danach gab es eine (preisgekrönte) Aufführung von Ivan Kyms neuem Trommelmarsch «Ab uff d Gass» (ein Marsch der Klasse 2, Anmerkung der Schreibenden). Für die Piccolo-Klänge sorgten das Piccolo Ensemble mit Kevin Klapka, Xenia Fünfschilling, Andrea Lötscher und Sandra Mesmer. Zuerst mit dem «Summervogel», später noch zusammen mit Ivan Kym «Sodeli».

Beim Interview mit den beiden Vertretern der malenden Laternenkunst, Mimi und Fredy, kam doch die ein oder andere Anekdote zum Vorschein. So wollte Fredy einmal Buur werden, es wurde jedoch ein Tambour aus ihm. Mimi erzählte vom ILMV, dem Internationale Ladäärne Mool Verband (ja, den gibt es wirklich und er ist wirklich international).

Unter em Titel «Usmoole isch Er-hole» moole mir uns uss, was nit syy dörf, aber syy sott, was syy wird und wird gsi syy. Diese Worte von Daniel Buser bilden einen Umriss, was in dem Buch zu finden sein wird. Es zeigt 25 Bilder zum Ausmalen, in der hinteren Hälfte die Künstler des jeweiligen Bildes und einem Zweizeiler eines bekannten Kleinbasler Schnitzelbanggs. Ebenso hat es QR-Codes, welche die Bilder der Fasnacht noch musikalisch untermalen (u.a. Colette Greder und dr Schorsch). Das Buch ist hochwertig, fadengebunden und auf 200g-Papier gedruckt und hat bereits eine Perforation. Somit ist bei allen kreativen Ausmalbegeisterten sichergestellt, dass ihr Kunstwerk in Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Ladäärnekinschtler auch absolut richtig zur Geltung kommt. Die Realisierung konnte durch eine Basler Privatbank, welche dieses Jahr ihr 100-jähriges Bestehen feiert, sicher gestellt werden. Einen Teil der Auflage durfte Pia Inderbitzin, Obfrau Fasnachtscomité, entgegennehmen.

Die Bücher sind an folgenden Verkaufsstellen für CHF 30.00 erhältlich:
Schlebach AG, Büchler Trommelbau GmbH, Restaurant schlipf@work, Bäckerei Spaalebegg, Moccaraba AG und online auf www.moolemoll.ch