Kinder-Charivari 2020 – Ärger mit dr „Räpplimaschine“

10. Dezember 2019 | Von | Kategorie: Nachrichten, Top-Thema

Zwei Themen beherrschen das Kinder-Charivari im nächsten Jahr. Die einzige „Räpplimaschine“ der Schweiz und eine sogenannte „Nichtfasnächtlerzone“ bereiten Probleme. Wie man diese zu lösen versucht und ob es gelingt, kann man dann in der neusten Ausgabe der beliebten Vorfasnachtsveranstaltung erleben.  

Logo

MK Kinder-Charivari 2020

Marco Brodmann

MK Kinder-Charivari 2020

Matthias Thalmann

Kinder-Charivari 2019

Kinder-Charivari 2019

Kinder-Charivari 2019

Kinder-Charivari 2019

Die Verantwortlichen bereiten bereits die 45. Ausgabe des Kinder-Charivari vor. Es stellt den Machern ein sehr gutes Zeugnis aus, wenn es über diese lange Zeit immer wieder gelingt, Kinder (und Erwachsene) für diesen Vorfasnachtsanlass zu begeistern. Jedes Mal muss es gelingen eine interessante Geschichte mit Bezug zur Fasnacht zu kreieren. Dieses Jahr hat zum zweiten Mal Brigitte Voltz die Vorlage, sprich den Text geliefert.

Die einzige „Räpplimaschine“ der Schweiz steht in Näfels im Kanton Glarus. Das ist auch in Wirklichkeit so und wurde nicht etwa für die Geschichte erfunden. Produziert werden dort für unsere Fasnacht achtzig Tonnen dieses Materials. Und eben in diesem Jahr bereitet die Maschine Ärger und es fehlen kurz vor der Fasnacht noch einige Tonnen.

Als ob das nicht genug wäre hat die Basler Regierung beschlossen, dass ab sofort jedermann einen Antrag für eine „Nichtfasnächtlerzone“ stellen darf. Wenn 51% der Bewohner einer Strasse einverstanden sind darf dort keine Fasnacht stattfinden. Wie das alles gelöst wird kann man am Kinder-Charivari 2020 sehen.

Matthias Thalmann ist von der letztjährigen, aktiven Rolle als Schauspieler zum Regisseur aufgestiegen und wird die Geschichte mit den Mitwirkenden umsetzen. Die Aufgabe ist anspruchsvoll, es wirken sechs neue Schauspieler mit und das Team muss sich finden. Die bisherigen Proben laufen aber laut Regie gut.

Wenn man aber sieht, mit welcher Begeisterung Marco Brodmann, einer der Neuen, das Ganze angeht, muss man keine Angst haben. Als Besucher des Kinder-Charivari kam bei Marco der Wunsch auf, aktiv mitzumachen und jetzt steht er auf der Bühne und muss Text lernen.

Er kann sich sicher Ratschläge bei Lucien Jaskulski holen. Lucien ist der Älteste im Ensemble, wo die Altersgrenze auf 18 Jahre angesetzt ist und er trotzdem noch dabei sein darf. Er spielt dort einen Erwachsenen und hat eben die interne Rolle als Vorbild für das Team.

Eine Herausforderung ist auch ein neues, dynamisches Bühnenbild. Die Verantwortlichen mit Vally Vogel (Bühnenbild), Carol Bänziger und Vanessa Schöpfer (Bühnenbau) werden das in Zusammenarbeit mit der Regie sicher meistern.

Als Gruppe haben sich die Verschnuufer Gnepf und die Märtplatz Jungi Garde zusammen gefunden und decken den einen Teil des Musikalischen ab. Der Part der Guggenmusik wird von den Krachschnygge abgedeckt. Eher speziell ist ein vorgesehener Auftritt von jungen Geigerinnen. In welcher Form und wie überraschend sie auftreten wird live zu sehen sein.

Wie der Obmann Bernhard Stutz an der Medienorientierung erklärte kann das Kinder-Charivari zum Glück auf treue Sponsoren und Gönner zurückgreifen, denn nur etwa die Hälfte des Budgets wird durch den Eintrittspreis gedeckt. Trotzdem werden auch bei der Ausgabe 2020 die Preise nicht erhöht, weil man bewusst familienfreundlich sein und vielen den Besuch ermöglichen will.

Allerdings muss man sich ab Samstag den 14. Dezember 2019 beeilen mit dem Ticketkauf, der Anlass ist beliebt und die Tickets meistens schnell ausverkauft.

KINDER-CHARIVARI 2020: „Ärger mit dr Räpplimaschine“

Vorstellungen Theater Basel, Kleine Bühne

Premiere                    Samstag, 08.02.2020 – 14:00 Uhr PREMIERE

Vorstellungen            Sonntag, 09.02.2020 – 11:00 & 14:30 Uhr

Samstag, 15.02.2020 – 14:00 & 17:00 Uhr

Sonntag, 16.02.2020 – 14:00 Uhr DERNIERE

Vorverkauf und Preise

Vorverkauf ab            ab 14. Dezember 2020

Vorverkauf Ort          Theaterkasse, Migros Claramärt, M-Parc Dreispitz

Preise pro Ticket         Fr. 15.-

mit Familienpass         Fr. 12.- (solange Vorrat) 

www.kindercharivari.ch