Almi erhält Humorpreis 2019

29. November 2019 | Von | Kategorie: e Hampfle Räppli

Almi, seit über 30 Jahren als Komiker und Schauspieler in Basel unterwegs und neuerdings mit seiner Fasnachtsstube im ehemaligen „Pinguin“ auch als Gastronom, konnte nun auch noch die Verleihung des Humorpreises 2019 entgegennehmen. Dieser wird von der Walter Pfister Stiftung jährlich vergeben und ist mit einer Preissumme zwischen CHF 5’000 und 10’000 dotiert.

Das Projekt der Fasnachtsstube habe die Stiftung beeindruckt, deren Zweck es ist, Humor in allen seinen Facetten in und um Basel zu fördern. Deshalb hat der Stiftungsrat beschlossen, den Humorpreis 2019 an Patrick Allmandinger, so der bürgerliche Name von Almi, zu vergeben.

Die Basler Fasnacht als Unesco-Weltkulturerbe erhält somit einen multifunktionalen Showroom, in dem Touristen und fasnachtsbegeisterte Einheimische in die Spezialitäten der Basler Fasnacht eingeweiht und auch kulinarisch serviert bekommen werden. Eine Fasnachts-Ausstellung im Museum der Kulturen gibt es bereits, aber mit einer Fasnachtsbeiz kann die „Hemmschwelle Museum“ auf eine ganz neue Art überwunden werden, was bestimmt viel Publikum anziehen wird. Und einer Zusammenarbeit mit Museum und Fasnachtsvereinen steht ja nichts im Wege.

Soweit alles bestens. Der Stiftung bleibt nun nur noch ein guter Verantwortlicher ihrer Homepage zu wünschen. Als aktuellste Meldung findet man dort nämlich den Preisträger aus dem Jahr 2017 – es war die Petite Académie Drôle…