E Bsuech im Fasnachtshuus würzt neu mit Safran

12. September 2019 | Von | Kategorie: Nachrichten, Top-Thema

Wie bereits (richtig) spekuliert, findet das Fasnachtshuus neu in der Safran-Zunft statt. Dies wurde heute an der Medienkonferenz verkündet. Jedoch ist dies nicht die einzige Neuerung. Ein roter Faden führt wieder durch das Programm, oder sollte man von schummrigem Licht in Baby Millers Taverne sprechen?

EBIF2020 PhilippWingeier

Philipp Wingeier, Fasnachtslieder

EBIF2020 Safranzunft

Safran-Zunft

EBIF2020 WingeierSchaad

Philipp Wingeier und André Schaad

EBIF2020 Patrick Stalder

Produzent Patrick Stalder

Denn das bekannte Lied «Kriminal Tango» wird der Aufhänger des nächstjährigen E Bsuech im Fasnachtshuus sein. Die Geschichte wird wieder von Stefan Uehlinger, bekannt aus den letztjährigen Ausgaben und aktuell im Tabourettli mit seiner Solo-Nummer unterwegs, geschrieben. Gleichbleibend dürfte auch das Niveau der musikalischen Darbietungen sein (Annika Kurz, Mirjam Meyer, Nicole Kim, Barbara Näf, Katrin Minder, Katrin Beck, Fabian Stalder, Matthieu Meyer, Oli Schürmann). Für die weitere Crème sorgen zwei renommierte Schnitzelbängg und die Fasnachtslieder von Philipp Wingeier. Hiervon durften die geladenen Schreiberlinge bereits ein Schnitzelbangg-Medley als Kostprobe hören. Eine weitere Aufgabe wird jedoch noch von den Zuschauern zu beantworten sein: Stimmt es, dass es mehr Auftretende als Zuschauer gegeben hat?

Zur grossen Neuerung, dem Umzug in die Safran-Zunft, kann gesagt werden, dass es bei Alexandre Kaden keine Überredungskünste brauchte, als er angefragt wurde. Er freut sich, dass er Gastgeber einer Vorfasnachtsveranstaltung sein und die Gäste kulinarisch begeistern darf. Der Umzug hat auch den Vorteil, dass fast doppelt so viele Tickets pro Abend zur Verfügung stehen wie vorher. Patrick Stalder, Produzent, betont jedoch, dass der Wechsel nichts mit seinem Ausscheiden als Geschäftsführer des L` Unique zu tun hat, da er sich entscheid, eine neue Herausforderung anzunehmen. Der neu gegründete Verein Fasnachtshuus mit Präsident Patrick Stalder, Roman Huber (Musikalisches), Linda Atz (Administration) und Michel Mesmer (Finanzen) bildet das Gerüst für die neue Vergrösserung. Als Patrick Stalder den obengenannten Vorstand als jung beschrieb, wanderten lustigerweise alle Blicke zu André Schaad. Mit einem Lachen wurde dann verkündet, dass der ehemalige Drummeliverantwortliche in beratender Funktion tätig ist und nicht im jungen Vorstand. Ergänzt wird das Team durch die Regisseurin Lara Schenk. Das Fasnachtshuus konnte mit der baselnetgroup einen lokalen Hauptsponsor finden.

Der Vorverkauf beginnt am 12. September 2019.
Die Vorstellungen finden am 20./21./22./24./25. Februar 2020 um jeweils 19.30 Uhr in der Safran-Zunft statt. Im Ticketpreis von CHF 109.- sind ein Apérogetränk, ein 3-Gang-Menü und das Showprogramm enthalten. Tickets können unter www.eventfrog.ch/ebif2020 bezogen werden.