S Läggerli 2020; mit Sabina Rasser als Regisseurin

25. April 2019 | Von | Kategorie: Nachrichten, Top-Thema

Nach dem diesjährigen erfolgreichen Start von Almi’s neuer Vorfasnachtsveranstaltung „s’Läggerli“, wird für die kommende Saison die erfahrende und renommierte Schauspielerin und Theaterregisseurin Sabina Rasser die Regie übernehmen.

Läggerli 2020

neue Regisseurin Sabina Rasser

Läggerli 2020

neue Regisseurin Sabina Rasser

„Es freut uns sehr, dass wir Sabina Rasser fürs Läggerli 2020 begeistern konnten“, erläutert der Produzent Patrick „Almi“ Allmandinger. Die Tochter des Schauspielers und Kabarettisten Alfred Rasser, hat bereits 2004 fürs Pfyfferli erfolgreich Regie geführt. Sabina Rasser war im ersten Läggerli auch für diverse Texte verantwortlich. Sie wird auch in der zweiten Ausgabe für das Läggerli einige wunderschöne Texte beisteuern.

Patrick Allmandinger ist sichtlich stolz: „für mich geht ein grosser Wunsch in Erfüllung, zusammen mit der Tochter des legendären Alfred Rasser, alias Läppli, zusammenarbeiten zu dürfen, denn bekannterweise bin ich ein sehr grosser Fan von Sabinas Vater“.

Sabina Rasser meint: „Ich freue mich sehr auf diese Arbeit. Die Mischung aus Fasnachtsgeschichte, Rahmenstückli mit Sketchen und Chansons ist für mich die ideale Möglichkeit, ein phantasie- und humorvolles Vorfasnachtsprogramm zu gestalten. Es macht einen riesen Spass, mit diesem tollen Läggerli-Team zusammenzuarbeiten“.

Der bisherige Regisseur Markus Back wird im zweiten Jahr eine andere spannende Herausforderung annehmen und sich im Rahmen eines grossen Jubiläums mit Herzblut dem Kulturprojekt «Cabaret» widmen, welches eine gleichzeitige Regiearbeit für die nächste Läggerli-Produktion leider nicht zulässt. Er steht der Läggerli Familie aber weiterhin als Texter und Berater zur Verfügung und wünscht der neuen Regisseurin Sabina Rasser von Herzen viel Erfolg.