syt 20 Joor, e Artige Apéro im Roothuushof

13. März 2019 | Von | Kategorie: e Hampfle Räppli

Zwischenzeitlich wird der Zugang zum Basler Rathaus, während der Basler Fasnacht für Fasnächtler und Besucher nicht mehr gewährt. Lediglich einige Auserwählte und geladene Gäste dürfen anlässlich des Apéros vo de Artige den Hof am Fasnachts-Dienstag Nachmittag betreten. Heuer fand dieser Fasnachts-Apéro zum 20 Mal statt.

20. Artige Apéro

Die Artige am Määntigs-Cortège

20. Artige Apéro

20. Artige Apéro

20. Artige Apéro

20. Artige Apéro

20. Artige Apéro

20. Artige Apéro

20. Artige Apéro

20. Artige Apéro

20. Artige Apéro

20. Artige Apéro

20. Artige Apéro

20. Artige Apéro

20. Artige Apéro

20. Artige Apéro

20. Artige Apéro

20. Artige Apéro

20. Artige Apéro

20. Artige Apéro

20. Artige Apéro

20. Artige Apéro

20. Artige Apéro

20. Artige Apéro

20. Artige Apéro

20. Artige Apéro

Die Artige, ein Schyssdräggziigli ursprünglich aus zwei, zwischenzeitlich aus drei Mitgliedern bestehend, defilieren seit 2003 jeweils uniformiert und mit altertümlichen Schwertern bewaffnet den Cortège. Bereits zuvor haben sie einen Fasnachtsapéro organisiert, welcher nun bereits zum 20. Mal durchgeführt worden ist. Gegen 1415 Uhr haben sich hierfür d Kilts Basel und d Highlander Basel über den vollgestopften Marktplatz gekämpft und haben alsdann dem Jubiläumsanlass ihre musikalische Aufwartung gemacht. Einigen wenigen Fasnächtlern und Zivilisten ist es indes gelungen sich am Sicherheitsmann vorbei in den Hof zu schleichen und so hatten sie das Vergnügen den Schottischen Guggenklängen ganz Artig zu lauschen.

Die Artige begrüssten die beiden Guggen mit ihrem ganz eigenen Schwerterritual und hörten alsdann, sichtlich gerührt dem fetzigen Amazing Grace oder dem wunderbaren Highland Cathedral zu, welche durch den Hof hinaus auf den Marktplatz erschallten. Am Gitterzaun des Gebäudes drängten sich derweil die Zuhörer, damit sie wenigstens akustisch etwas von diesem Zauber mitbekamen. Artig haben die beiden Guggen, trotz Abgeschiedenheit des geschlossenen Hofes die Larven während aller 4 dargebrachten Stücke aufbehalten. GrossArtig!

Während die Guggen nach ihrem Auftritt mit Tranksamen und Faschtewaihe verpflegt wurden, gelangte die zweite Fasnachtsformation die jung Garde vo de Alte Stainlemer, welche den drei ganz Artige ihr Geburtstagsständeli darbrachten.

Härzliggi Gratulation und uff die näggschte 20 Joor e ainzigArtige Apéro im Roothuushof…