Nicht ganz unerwartet: Es gibt Gugge und Bängg an der Fasnacht!

22. Februar 2019 | Von | Kategorie: Nachrichten, Top-Thema

Das Fasnachts-Comité hat zur Medienkonferenz eingeladen und dabei auch den Obleuten der Schnitzelbangg- und Guggenformationen das Wort überlassen.

 

MK Fasnachts-Comité

Obleute der Schnitzelbangg-Gesellschaften

MK Fasnachts-Comité

Obleute Gugge-IG und FG-Gugge

Und: Auch an dieser Fasnacht wird es wieder Bängglerformationen der fünf in Basel aktiven Schnitzelbangg-Gesellschaften geben. Die Führende dieser Gemeinschaften ist das Schnitzelbangg-Comité, welches mit 22 Bängg unterwegs sein wird. Obmaa Edi Etter weist bei der Vorstellung seiner Gesellschaft auf die an der Fasnacht 2019 pausierenden Formationen hin: es werden d Brunzguttere, d Syydiaane und  d Dootebainli pausieren! Der Obmaa berichtet alsdann über die Schlussööbe in den Basler Theatern, die innert Stunden ausverkauft waren. Es gäbe noch einige Restplätze an den beiden Fasnachtstagen Montag und Mittwoch… Zudem macht Edi Etter nochmals Werbung für das Lokal 1777 im Schmiedenhof, wo Schnitzelbangg-Interessierte ohne Konsumationszwang die Comité-Schnitzelbängge geniessen können.

Auch die vier weiteren Schnitzelbangg-Gesellschaften „BSG“, „VSG“, Bebbi Bängg und „Bängg fir Basel“ geben, vertreten durch ihre engagierten Obleute Daniel Flury (BSG), André Voirol (BfB), Heinz Studer (VSG) und Urs von Felten (Bebbi Bängg) orientieren über die Aktivitäten an der Fasnacht 2019. Die vier Gesellschaften schicken zusammen gegen 40 Formationen ins Gross- und Kleinbasel, auf die Schiffe von Thurgau Travel und in diverse Kleintheater. Im Kohlmann’s am Barfi wird TeleBasel die auftretenden Bängg filmen und medial verbreiten.

Neuigkeiten von der Bängglerfront gibt es wenig. Es bedauern alle den Abgang vom „Alte Warteck“ als Vortragslokal. Dafür freut man sich über Neuzugänge bei der VSG („Hampe von Kleihünige“, „Kaffidante“) s Kuchi-Daaberettli bei der BSG und der „Schwingbääse“ bei den Comité-Bängg! (Hinweis der Red: Die baseldytschi Rechtschreibung wurde von den Medienmitteilungen übernommen…). Eine erfreuliche Mitteilung steuerte das Comité bei: Im Rahmen der „1. Lektion“ auf dem Barfüsserplatz soll auch eine Station: „Bängglernoowuggs“ stattfinden. Vielleicht wäre die Idee prüfenswert, die Kinder-Bängg vom „Fasnachtsbändeli“ als Demonstrationsobjekte auftreten zu lassen…

Auch in der Abteilung „Gugge“ sind die Neuigkeiten nicht sehr zahlreich, aber dafür erwähnenswert: Wichtig und erfreulich ist, dass sich die beiden Gugge-Gesellschaften „Guggen IG“ und „Freyi Gugge-Muusige Basel“ trotz Baumassnahmen am Messeplatz den beim Publikum sehr beliebten Sternmarsch wieder durchführen. Am Fasnachtsdienstag Abend um 18.30 marschieren die 25 Formationen in einem Monster-Cortège beim Messeplatz ab. Angeführt von den jublierenden „Pumperniggel“. Die Gugge-IG marschiert bis zu ihrer Bühne auf den Barfi, die FG-Formationen stoppen auf dem Märtplatz. Die dann folgenden Konzerte beginnen um 19.30 Uhr.

Die zweite – hocherfreuliche Nachricht: Die Obfrau der FG Gugge – Stephanie Weikard – meldet die Teilnahme einer „Jungen Guggemuusig“ an der Fasnacht 2019: Die „Junggarde der Gugge-Mysli“ wird mit ihren Mädchen und Burschen zur ersten Fasnacht antreten und sogar am Sternmarsch mitmarschieren. Bravo!

Es bleibt festzustellen, dass sowohl d’Schnitzelbängg wie auch d Guggemusige ihr Bestes geben werden, um die Basler Fasnacht zu dem farbigen und gigantischen Anlass zu machen, welcher sie ist.

Alle weiteren Angaben über Auftrittsorte und die jeweiligen Audio- bzw. Videoaufzeichnungen von findet man im Internet unter den jeweiligen Gesellschaften und bei fasnacht.ch, wo auch die Comité-Bängg gestreamt werden. Alle Auftrittslokale sind auch im Fasnachtsführer „Rädäbäng“ aufgeführt (zu erstehen bei allen Sutter-Begg-Filialen).

www.schnitzelbangg.ch (BSG); www.baengg-fir-basel.ch (BfB); www.bebbi-baengg.ch; www.vsgbasel.ch und www.schnitzelbankbasel.ch (Comité). Die Guggen sind erreichbar unter: www.gugge-ig-basel.ch und die FG: https://freyigugge.jimdo.com/.