Drummeli 2019: 5’000 Jahr Stadtgeschichte in drei Stunden

13. November 2018 | Von | Kategorie: Nachrichten, Top-Thema

Das Drummeli 2019 wagt das Experiment: 1’200 Mitwirkende ziehen gemeinsam an einem „Roten Faden“. Das ganze Programm steht unter dem Motto „5’000 Joor Fasnacht“. Jede mitwirkende Gruppierung von den Stammcliquen über die „Guggen“ bis zu den Schnitzelbänklern bekam eine Epoche der Basler Stadtgeschichte zugewiesen. Eine Geschichtsstunde soll es aber nicht werden, versprechen die Macher.

DSC00348

DSC00352

DSC00353

DSC00354

DruummeliRiche

Es sei sehr schwierig, einen Roten Faden durch das ganze Drummeli zu ziehen, erklärte der Comité-Verantwortliche Robi Schärz. Bei den „Rääme“ habe man das schon versucht; jetzt aber auch die Stammcliquen einzubeziehen, die ihren Auftritt ja bis zu zwei Jahre vorher planen, sei sehr anspruchsvoll. „Aber es ist uns gelungen“, zeigte sich Schärz überzeugt.

Auch Regisseur Laurent Gröflin hat Respekt vor dieser Aufgabe, „5’000 Jahre Stadtgeschichte in drei Stunden Drummeli ist kein Zuckerschlecken.“  Man habe die Cliquen auch keineswegs eingeengt: „Wir gaben ihnen eine Epoche – zum Beispiel Steinzeit – und es doch weitgehend ihrer Fantasie überlassen, wie sie dies umsetzen wollen.“

Hilfe hat man sich beim Historiker Peter Habicht geholt. Er hat sich die Strukturen überlegt und von Anfang an mit den Cliquen ins Einvernehmen gesetzt: „Die Überlegungen waren: Was muss rein, was kann wegbleiben?“

Keine Änderungen gibt es beim Schauspiel-Team mit Rula Badeen, Susanne Hueber, Andrea Bettini, Skelt!, Dominik Gysin und Lukas Kubik. Bei den Guggen wurden die Chaote und die Grunz Gaischter verpflichtet. (Man liegt wohl nicht falsch, dass hier die Epoche „Erdbeben in Basel“ zum Zug kommt.) Bei den Schnitzelbänken treten Wanderratte und wie gewohnt d Stroosewischer auf.

Eine Neuerung gibt es im musikalischen Bereich, tritt doch von der E.E. Zunft zu Safran erstmals ein Zunftspiel auf. Dazu gibt es vor dem Drummeli die Möglichkeit, Freunde oder Geschäftspartner bei einem Apéro riche zu verwöhnen und ebenfalls neu: Seine Vorfreude kann man sich beim Betrachten eines wirklich gut gemachten Trailers holen – einfach hier klicken!

„Mehr Vorfasnacht goot nit“, schloss Robi Schärz die heutige Medienkonferenz – diese Hoffnung teilt die Fasnachtsgemeinde Basel sicher.

Drummeli 2019: 23. Februar bis 1. März 2019, jeweils 19.30 Uhr, am Sonntag 14.00 Uhr, im Musical Theater. Preise zwischen CHF 43.- und CHF 73.-. Vorverkauf ab 14. November bei Bider & Tanner, unter 061 206 99 96, auf www.drummeli.chund an den üblichen Vorverkaufsstellen.