Top Secret erneut erfolgreich in Edinburgh

8. August 2018 | Von | Kategorie: Nachrichten, Top-Thema

Nach einer erfolgreichen Teilnahme am Basel Tattoo 2018 reiste das Top Secret Drum Corps nach nur zwei Tagen Pause nach Edinburgh, um dort am weltberühmten Royal Edinburgh Military Tattoo aufzutreten. Die bereits sechste Teilnahme des Top Secret Drum Corps am grössten Military Tattoo der Welt setzt neue Massstäbe. 

Standing Ovation von knapp 9‘000 Zuschauern in der prall gefüllten Arena vor dem berühmten Edinburgh Castle. Dies nicht etwa im grossen Finale für sämtliche Mitwirkende, sondern für den atemberaubenden Auftritt des Top Secret Drum Corps Basel. Es ist für die Trommler der wohlverdiente Lohn, nach einem dreijährigen Prozess mit über 120 Proben à je mindestens zweieinhalb Stunden. Es ist auch der Lohn, für unzählige weitere Arbeitsstunden für das Komponieren der Musik, das Gestalten der Choreographie sowie für die Beschaffung der Instrumente und Uniformen. Und es ist der Lohn, für das Opfern sämtlicher Ferientage, um die Kantone Baselland und Basel-Stadt sowie die Schweiz am Royal Edinburgh Military Tattoo vertreten zu dürfen.

Vom Freitag, 03. August, bis Samstag, 25. August 2018, tritt das Drum Corps 24 Mal, vor insgesamt rund 250‘000 Live-Zuschauern und über 100 Millionen TV-Zuschauern, in der schottischen Hauptstadt auf. Was sich am Basel Tattoo schon abzeichnete, bestätigt sich nun in der zweiten Heimat des Top Secret Drum Corps: Die neue Show mit noch mehr Tempo, Energie und der hohen Dichte an Abwechslung setzt neue Massstäbe. Dies bestätigt auch Brigadier David Allfrey, Produzent des Royal Edinburgh Military Tattoo:

„Top Secret ist nicht nur eine spitzen Tattoo-Nummer sondern auch ein hervorragender Showbizbrand, welcher heraussticht, wo auch immer die Jungs auftreten. Am Ende ihrer Nummer hatten sie sogar eine Standing Ovation – sehr selten am Royal Edinburgh Military Tattoo.“

Trommlerische Massstäbe setzen zu können ist je länger je mehr eine grosse Herausforderung. Das Top Secret Drum Corps ist stolz, dass dies ein weiteres Mal gelungen ist und Basel sowie die Schweiz würdig von der zivilen Gruppe repräsentiert wird. Corps Leader Erik Julliard: „Ein unglaublicher Erfolg. Jedermann der mit der Entwicklung über die Jahre zu tun hatte kann extrem stolz sein“