Basel Tattoo 2018; tolles Programm, scharf gewürzt

21. Juli 2018 | Von | Bilder: Michaela Brosig | Kategorie: Nachrichten, Top-Thema

Im diesjährigen Programm des Basel Tattoo stammen doch einige Formationen vom Nordamerikanischen Kontinent. So, The Kilgore College Rangerettes aus Texas/USA, welche typisch amerikanisch Cheerleaden, The United States Army Europe Band and Chorus, die aus in Deutschland stationierten US-Armeeangehörigen besteht. The Canadiana Celtic Highland Dancers, welche bereits vor zwei Jahren am Basel Tattoo begeisterten und schliesslich Banda Monumental de Mexico, die schon vor acht Jahren viel Farbe in die Arena zauberten. 

Aber nicht nur die Nordamerikaner sorgen für Spektakel sondern auch die Formationen aus Deutschland, der Ukraine, Grossbritannien und der Schweiz vervollständigen das wiederum international bestückte Basel Tattoo 2018.

460A3557

460A3500

460A8978

460A8966

460A8962

460A8959

460A8942

460A8939

460A8911

460A8890

460A8878

460A8874

460A8846

460A8835

460A8825

460A4281

460A4274

460A4262

460A4257

460A4219

460A4208

460A4198

460A4196

460A4127

460A4120

460A4111

460A3918

460A3911

460A3892

460A3884

460A3883

460A3876

460A3871

460A3865

460A3846

460A3814

460A3796

460A3795

460A3781

460A3774

460A3753

460A3749

460A3715

460A3692

460A3678

460A3625

460A3616

460A3605

460A3563

460A3559

460A3499

Den Anfang machen die Azteken aus Mexiko in ihren prächtig folkloristischen Kostümen. Ein absoluter Hinkucker!
Alsdann die Masse Pipes and Drums, zusammengesetzt aus Formationen aus 4 Kontinenten. 200 Mitwirkende, welche die Arena in den Zauber verwandeln, welche die Gäste immer wieder zu Tränen berührt und für den Hühnerhauteffekt sorgen. Unter der Leitung von Captain (retired) Stuart Samson spielen sie Roses of Prince Charlie, The Rowan Tree, The Rose of Allendale, The Swiss Highlander, Chueglockeserenade, Jameson’s Reel, The Tach of the North und Scots Wha Hae. Das Stück The Swiss Highlander wurde übrigens von Stuart Samson eigens für das Basel Tattoo komponiert und ist den Swiss Highlanders gewidmet, welche ihr 10 Jähriges Bestehen feiern.

Richtig Deutsch aber irgendwie doch nicht, kommt alsdann das Heeresmuiskkorps Ulm daher. Mit kein schöner Land in dieser Zeit, dem Helenenmarsch, Happy Music, auf der schäb’schen Eisenbahn und ein Freund, ein guter Freund präsentieren sie altbekannte deutsche Melodien. Ein lockerer Auftritt mit viel Gefühl gespielt. Ganz toll.

Danach wirbeln The Kilgore College Rangerettes durch die Arena. Musikalisch unterstützt werden sie von The Band of the Coprs of Royal Electrical an Mechanical Engineers. Eine Show, welche man sonst nur in den grossen American Football-Stadien in den Staaten zu sehen bekommt.

The Red Hot Chilli Pipers aus Glasgow! Eine Band, die nicht nur in Basel viele Fans hat! Seit nunmehr 15 Jahren Touren sie durch die ganze Welt und begeistern mit ihrem „Bagrock“. In den vergangenen Jahren führte ihr Weg immer wieder nach Basel, wo sie jeweils im Herbst im Volkshaus im vollen Saal für Begeisterungsstürme sorgten. Auch am Basel Tattoo 2018 ist ihnen dies vollends gelungen. Voller Inbrunst fegen sie Smoke on the Water, Thunderstruck und Upside Down at Eden Court in die Arena und das Publikum ist begeistert. Genau die richtige Dosis Pfeffer für dieses Basel Tattoo.

Wiederum richtig farbig und mit musikalischen Klängen, welche die Gäste in Ferienstimmung versetzt, präsentieren sich Banda Monumental de Mexico. mit Guadalajara, el Sinaolense, Jalicvo no te rajes, Jarabe Tapatio, cielto Lindo, La Bamba und Tequila versprühen sie mexikanische Lebensfreude, welche sofort auf das Publikum überspringt.

Basel Tattoo Produzent Erik Julliard versprach noch mehr schottische Klänge und er hielt sein Versprechen. Unter dem Titel Scottish Act spielen die Massed Pipes and Drums zusammen mit The Band of dt Royal Elctrical and Mechanical Engineers, dem Heersmusikkorps Ulm, The Swiss Army Central Band, The United States Army Europe Band and Chorus und unter Mitwirkung der Celtic Highland Dancers und den Kilgore College Rangerettes, sowie dem Basel Tattoo Chor wurde ein schottisches Finale eigentlich vorweg genommen und eine bombastische Nummer in welcher so bekannte Stücke wie Parting Glass, the Shores of Caledonia, Celtic Crest, Highland Cathedral und Amazing Grace dargeboten werden. Einfach klassische, wunderbare schottische Ohrwürmer bravurös vorgetragen. Ein absoluter Höhepunkt!

Nicht zum ersten Mal in Basel, aber zum ersten Mal am Basel Tattoo präsentieren sich The Military Brass Band 194 Pontoon Bridge Regiment aus der Ukraine. Die 35 Musiker/Innen brillieren mit ihrem grossen Können und sorgen mit Starovinny Zaporizkiy March, VATRA, Mahalageasca, El Bimbo, Hurricane, Eye of the Tiger, Gonna Fly Now, Sabeltanz, The Sho Must Go On, Bogdan Hmelniskiy March für einen abwechslungsreichen und amüsanten Programmpunkt.

Nun kommen die Vertreter des Nordamerikanischen Kontinents zu ihren Darbietungen. The United States Army Europe Band an Chorus, glänzen mit Band of Brothers, In the Mood, Empire State of Mind und Puma. Alsdann folgen ihnen nochmals The Kilgore College Rangerettes und begeistern mit ihren präzise vorgetragenen Marschformationen und Akrobatikelementen. Dies unter den Klängen von Swingin‘ Doodle Dandy, und Stars and Stripes Forever.

Hochkarätig auch die musikalische Begleitung für die Canadiana Celtic Highland Dancers. Die Red Hot Chilli Pipers und The Band of the Corps of Royal Electical and Mechanical Engineers führen die Highland Dancers musikalisch durch die Arena, welche ihrerseits wiederum mit ihren grazielen Tanzschritten und ihrem feenhaften Wesen zu begeistern wissen. Leider hat das nasse Wetter dafür gesorgt, dass die Arena für die Tänzerinnen fast ein wenig zur Eisbahn wurde, was zum einen oder anderen Sturz geführt hat.

Und nun die Schweizer Fraktionen beginnend mit The Swiss Army Central Band, welche unter der Leitung von Stabsadjutant Philipp Rütsche wiederum gross aufspielt. Empire of Angels, Kill Bill, We are Young, some Nights und Intermezzo Alpino werden wie gewohnt hervorragend vorgetragen und die Marschformationen sind ebenfalls gekonnt. Zu begeistern wissen sie ebenfalls mit einem fulminanten Schlagsolo. Schön auch die Einlage der Gastsolistin am Alphorn Lisa Stoll. Ein toller Auftritt unserer schweizerischen Vorzeigeband.

Obwohl die Schweizer jetzt an der Reihe waren, schlichen sich unter den Klängen der Red Hot Chilli Pipers eine ganze Horde von „Pikachus“ in die Arena. Ein wirklich lustiges Intermezzo und ich glaube auch den unter den Kostümen befindlichen Personen hat es riesigen Spass gemacht.

Ein weiteres Heimspiel haben alsdann das Top Secret Drum Corps aus Basel. Sie braucht man in unseren Breitengraden nun wirklich nicht mehr vorzustellen, gelten sie doch nun bereits seit 15 Jahren als absoluter Höhepunkt eines jeden Anlasses. Oft kopiert, doch nie erreicht, wie es im Programmheft nachzulesen ist, beweisen die Schlegelakrobaten aus Basel in neuen Uniformen und neuen Trommeln, auch an diesem Basel Tattoo, dass sie zu den Besten gehören. Immer wieder ein Ereignis ihnen zuzuschauen.

Das Finale des Basel Tattoo fällt in diesem Jahrgang etwas kürzer aus, hat man doch mit dem Scottisch Act ein Finale bereits vorweg genommen. Traditionell und unter der Leitung von Major Christoph Walter Marschieren die Musikformationen unter den Klängen von O Waly, Waly (When the Pipers Play) in die Arena ein. Anschliessend erklingt das Lied Willie’s Waltz, wunderbar, bevor mit A Salute to Mexico die Mitwirkenden die Arena füllen. Zu einem Militari-Tattoo gehört natürlich auch der Schweizer Psalm und hoch auf dem Kasernenturm bläst der Lone Piper Lest We Forget. My Way nochmals wunderbar gespielt mit allen Formationen und Stimmgewaltig mit den Sängern/Innen des Amerikanischen Chors waren die letzten Klänge bevor die Masset Pipes and Drums das Basel Tattoo 2018 mit Scotland the Brave und Sarie Marais beschliessen.

Ein Basel Tattoo, welches wiederum keine Wünsche offen gelassen und mit der Showband den Red Hot Chilli Pipers einen wirklichen Kracher in die Arena geholt hat. Obwohl die Produktion heuer ohne aufwendige Projektionen und Lichteffekten auskommt, ist die Vorstellung trotzdem sehr farbenfroh. Ein Tattoo, was mit Gewürzen aus aller Welt verfeinert und mit Chilli rassig abgeschmeckt worden ist. Ein wiederum toller Jahrgang und obwohl ich zum allerersten Mal an einer Tattoo-Vorstellung nass geworden bin, hat es trotzdem wiederum viel Freude bereitet.

Basel Tattoo. 20. – 28. Juli 2018. 9 Spät- und 2 Frühvorstellungen (17.30 resp. 21.00/21.30 Uhr). Eintrittspreise zwischen CHF 39.- und CHF 160.-. Div. Packages erhältlich. Tickets auf baseltattoo.ch, in den Shops bei der Tramhaltestelle Kaserne und in der Tattoo Street neben Hotel Balade. 21. Juli ab 14 Uhr Tattoo Parade durch die Basler Innenstadt. 28. Juli zwischen 14 Uhr und 15.30 Uhr Kindertag.