Neues Fasnachtsschiff für Basel?

17. Mai 2018 | Von | Kategorie: e Hampfle Räppli

An der Taufe des neuen BPG-Schiffes am 16.5. wurde auch der Obmaa des Fasnachts-Comités, Christoph Bürgin (links im Bild), unter den geladenen Ehrengästen gesichtet. Der Grund erstaunt: Fasnacht.ch fand heraus, dass der oberste Basler Fasnächtler tatsächlich bei der Gestaltung der künstlerischen Innenausstattung des Schiffes MS RHYSTÄRN als Berater angefragt worden ist. Heisst das nun, dass die Passagiere auf dem Schiff mit Trommel- und Pfyfferkläng willkommen geheissen werden? «Nein», so ein Insider aus der BPG, «die BPG wünschte sich ein Schiff, in welchem man spürt, dass es mit BASEL eng verbunden ist. So wurden einige Menschen, die einen starken Bezug zur Stadt haben, angefragt, ob sie bei der Gestaltung mithelfen mögen. Unter der Leitung eines Innendesigners hat Christoph Bürgin seine Ideen in die Gruppe eingebracht und hätte man es nicht gewusst, wäre einem sein Bezug zur Fasnacht gar nicht aufgefallen. Also kein Piccolo, keine Trommel und keine Räppli-Motive, aber viel Basel in Text und Bild!» Das Publikum kann sich von der Arbeit der Kreativ-Gruppe erstmals am 16. Juni 2018 persönlich ein Bild machen. Dann nämlich findet ein «Tag der offenen Türe» auf dem «Rhystärn» statt. Infos auf bpg.ch.