Das 11. Fasnachtskiechli war auch das Letzte

19. März 2018 | Von | Kategorie: Nachrichten, Top-Thema
Was am Montag, 19.03.2018 Nachmittags noch als Gerücht daherkam, ist jetzt Gewissheit. Das 11. Fasnachtskiechli war auch das Letzte.
Während Renato Salvi mit dem „Kopfladäärnli“ eine Vorfasnachtsveranstaltung plant, will Patrick Allmandinger mit dem „Läggerli“ offenbar auch eine eigene Produktion in die Vorfasnacht schicken.

Wie die Basler Fasnachtsonline heute Nachmittag bereits berichtet hat, lanciert Renato Salvi mit dem Kòpfladäärnli im 2019 eine neue Vorfasnachtsveranstaltung in einer etwas anderen Form, wie er es zusammen mit Patrick Allmandinger in den vergangenen 11 Jahren mit dem Fasnachtskiechli praktiziert hatte. Das mit diesem Kòpfläädärnli das Fasnachtskiechli stirbt, musste man annehmen, man wusste es aber noch nicht genau… Heute Abend bestätigte Renato Salvi gegenüber der BZ jedoch, dass sich die vorfasnachtlichen Wege mit Patrick Allmandiger nun getrennt haben.

Eine Aera geht also zu Ende und hinterlässt sicherlich viele enttäuschte Leute dieser beliebten Vorfasnachtsveranstaltung, haben sie sich doch während der letzten 11. Jahre eine grosse Fangemeinde erspielt und diese haben sich den Termin Anfang Jahr immer rot im Kalender angestrichen.

Gemäss einer gesicherten Quelle studiert Patrick Allmandinger ebenfalls an einer eigenen Vorfasnachtsveranstaltung herum. Sie soll „Läggerli“  heissen. Dies wurde von Almi gegenüber der BFO zwischenzeitlich bestätigt.

Das Fasnachtskiechli ist also Geschichte, gespannt kann man jedoch auf die neuen Produktionen in der Vorfasnachtszeit 2019 sein.
Wir werden Sie diesbezüglich auf dem Laufenden halten.