s Clara-Monschter; s Konzärt vo de „Wilde“

21. Februar 2018 | Von | Kategorie: Nachrichten, Top-Thema

Während der grosse Sternmarsch der Gugge-IG und FG-Gugge vom Messeplatz zu den beiden Austragungsorte am Määrtplazz (FG) und Barfi (IG) zieht, stehen noch weitere „Wilde“ Guggen für ein grosses Konzert bereit. Dieses findet seit 1981 auf dem Claraplatz statt und fristet durchaus kein Mauerblümchendasein.

Seit vielen Jahren haben auch die „Wilden“ Guggenmusiken, welche keiner der beiden Grossen Guggen-Verbände angehören, eine Plattform, wo sie ihre Kakaphonie vor grossem Publikum zum Besten geben können. Es ist dies das Clara-Monschter, wo in diesem Jahr 11 Guggen auf der dortigen Bühne konzertieren. Jede Formation hat gemäss Plan 17 Minuten Zeit, die Gäste auf dem Claraplatz von ihrem Können zu überzeugen. Dies ist fast allen gelungen!

Clara-Monschter 2018

Birsblootere

Clara-Monschter 2018

Birsblootere

Clara-Monschter 2018

Birsblootere

Clara-Monschter 2018

Ziggedreet

Clara-Monschter 2018

Ziggedreet

Clara-Monschter 2018

Spezi(B)âlischte

Clara-Monschter 2018

Spezi(B)alischte

Clara-Monschter 2018

Spezi(B)âlischte

Clara-Monschter 2018

Quätschkomode

DSC_7429

Quätschkomode

Clara-Monschter

MissioNarre

DSC_7435

MissioNarre

DSC_7437

MissioNarre

DSC_7440

MissioNarre

DSC_7442

Fährischiffli

DSC_7443

Fährischiffli

DSC_7446

Schlangefänger

Clara-Monschter

Schlangefänger

DSC_7449

Schlangefänger

DSC_7452

Schlangefänger

DSC_7453

Viel Pubikum auf dem Claraplatz

DSC_7455

auf dem Claraplatz

DSC_7458

Claraschnoogge

DSC_7460

Claraschnoogge

DSC_7461

Horburgschlurbi

DSC_7466

Horburgschlurbi

DSC_7467

Horburgschlurbi

DSC_7469

Horburgschlurbi

DSC_7472

Rhy Pirate

DSC_7474

Rhy Pirate

DSC_7475

Publikum hat Spass

DSC_7478

Rhy Pirate

DSC_7481

Uelischränzer

DSC_7483

Uelischränzer

Den Auftakt um genau 20:00 Uhr machten die Birsblootere und heizten den Besuchern schon mal so richtig ein. Das war auch nötig, waren die Temperaturen doch um den Gefrierpunkt. Alsdann Ziggedreet hatten leider nicht so viel Power um den Claraplatz zu erwärmen.

Im Anschluss waren die Spezi(B)âlischte auf der Bühne und wussten das Feuer wieder anzufachen und die Zuschauer zu begeistern. Die Quätschkomode hingegen, hatten etwas Mühe den Funken überspringen zu lassen oder das wärmende Feuer am Brennen zu lassen.

Ein Absolutes Feuerwerk liessen indess d MissioNarre in den Clara-Himmel steigen. Mit lediglich 18 spielenden Aktivmitglieder hauten sie einen auf die Bühne, dass einem Hören und Sehen verging… TOP! Auch die Fährischiffli, welche im Anschluss ihren Auftritt hatten wussten zu überzeugen und schlossen ihren musikalischen Vortrag mit dem „Fäärimaa“ ab, was dem Publikum sehr gefiehl.

Alls nächstes standen die Schlangefänger auf dem Programm und diese sorgten für enorm viel Stimmung auf dem Claraplatz. Wie immer wussten sie mit viel Schlagvirtuosität (5 Schlagzeuge und 5 Pauken) aber auch mit geübten Bläsern vollends zu überzeugen. Ein toller Auftritt!

Mit den Claraschnoogge stand nun eine Gugge auf der Bühne, welche die etwas sanfteren Töne in ihrem Repertoire haben. Die Zuhörerschaft schunkelte freudig mit den Klängen. Schön. Die Horburgschlurbi konnten mit grossen Volumen die bereits etwas fröstelten Gäste erwärmen und bretterten einen prima Auftritt auf die Bühne.

Ein weiteres Highlight brachten danach d Rhy-Pirate mit ihrem „Halleluja“ und sorgten für Gänsehautatmosphäre, weil der ganze Claraplatz lauthals mitsang. Wow…. Den Abschluss durften d Uelischränzer bestreiten. Wie immer rassig, gekonnt und animierend… Ein würdiger Abschluss eines grandiosen Clara-Monschter 2018.

Drei Stunden Guggenmusik auf dem Claraplatz, voller Virtuosität, Rhythmus und tollem Geschränzze. Das Publikum hatte ihre helle Freude und die Kälte, welche in die Glieder gefahren ist, wurde mit Hüpfen, Tanzen und dem einen oder anderen Kaffi Lutz bekämpft.
Hier wird es gelebt, unter dem Motto: au im Glaibasel macht me Fasnacht!