Rotstab-Clique gibt auf!

16. Januar 2018 | Von | Kategorie: e Hampfle Räppli

Die wohl bekannteste Landschäftler Fasnachtsgesellschaft d Rotstab-Clique von Liestal hat genug und dreht der Liestaler Strassenfasnacht den Rücken. Die 88. Teilnahme an der Liestaler Fasnacht wird die Letzte sein. Das beliebte Rotstab-Cabaret wird jedoch weitergeführt.

Die Bombe platze am 15.01.2018 mit dem Bericht in der bz. Die traditionsreiche Clique fühlt sich immer mehr als Störfaktor in einer Fasnacht, welche zur Fasnachts-Party verkommen ist wie Stamm-Obmann Pascal Epple gegenüber der bz äusserte. Sie seien zu einer Minderheit geworden und das Desinteresse an ihren Sujets während des Umzugs ist spürbar und auch die Zeedel werden kaum noch gelesen.

Auch das Gässle durch das Städtli wird immer wie schwieriger, es kommt sogar vor, dass sie angepöbelt oder nachgeäffelt werden, so macht es keinen Spass mehr, sagt Epple.
Die Rotstab-Clique gegr. 1930 wird jedoch nicht aufgelöst. Sie wollen sich nach der Fasnacht 2018 nunmehr musikalisch auf Anlässe konzentrieren und sagen „Adiee Fasnacht, 88 Joor sy gnue.“

Fasnachts-Asyl in Basel
Die Basler Fasnachts-Community, bietet der Liestaler Rotstab-Clique bestimmt, ab dem Jahr 2019, fasnachtliches Asyl in Basel an. Einer Anmeldung am Basler Cortège und/oder dem Gässle durch die Basler Innerstadt, steht nach meinem Dafürhalten, absolut nichts im Wege, zumal es schon unzählige Formationen aus dem nachbarschaftlichen Halbkanton hat, welche hier ihre Fasnacht unbehelligt geniessen dürfen. Vielleicht ist dies für die Zukunft eine Überlegung wert….