9. Swiss Junior Drum Show 2017

19. November 2017 | Von | Kategorie: Nachrichten, Top-Thema

Am Samstag, 18. November 2017 fand die 9. Swiss Junior Drum Show (SJDS) 2017 im Musical-Theater ihre Durchführung. Rund 150 Jugendliche und Kinder sorgten während gut 2 Stunden für einen rhythmisch-, rassig-, musikalisch-, kurzweiligen Abend. Unter dem Motto; ein Programm mit Pfiff, bei welchem nicht nur Schlaginstrumente zum Einsatz kamen. 

Der Macher hinter dieser Veranstaltung ist Urs Gehrig, welcher das Publikum im doch gut gefüllten Musical-Theater begrüsste, sich in seinen Ausführungen jedoch sehr kurz gehalten hat, weil ja die Kinder und Jungendlichen im Mittelpunkt dieses Abends standen. Seinen Platz auf der Bühne nahm alsdann Moderator Jonas Schöni ein und präsentierte die erste Gruppe, es handelte sich hierbei um die Tambourenformation der Knabenmusik Zürich. Diese legten im abgedunkelten Saal mit Leuchtsticks und einem spektakulären „Black Box“ den Grundstein zu einem farbenfrohen Programm.

Im Anschluss daran verzückten  5 Pfeifer/Innen des KMB Piccolo Ensemble mit dem „25er“ und „d Lavewand“. Zu ihnen gesellten sich danach weitere Pfeifer sowie zwei Tambouren und gemeinsam brachten sie einen gut vorgetragenen „z Basel“ auf die leider etwas gar düstere Bühnenkulisse. Die Tambouren der KMB ruessten alsdann „dr grien Hund“ und „Sopimus“ bevor sie mit ihrem „Gimme some lovin“ mit welchem sie bereits am Fasnachtsbändeli 2017 geglänzt hatten, das Publikum begeisterten.

Mit dem „Arabi“ und „s Spaledörli“ im Rucksack präsentieren sich danach die Junge Garde der Spale-Clique. Die Tambouren der Spale setzten mit dem „Basel Nord“ aus der Feder von Ivan Kym noch einen drauf. Vor der Pause fegten nochmals die Tambouren der Knabenmusik Zürich über die Bühne und brachten dieselbige mit „Powerplay“ so richtig zum beben.

SJDS 2017

SJDS 2017

Jonas Schöni

SJDS 2017

KMZ

SJDS 2017

KMZ

SJDS 2017

KMB Piccolo Ensemble

SJDS 2017

KMB

SJDS 2017

KMB

SJDS 2017

KMB

SJDS 2017

Jonas Schöni

SJDS 2017

Jungi Spale

SJDS 2017

Jungi Spale

SJDS 2017

Jungi Spale

SJDS 2017

Tamboure Spale

SJDS 2017

KMZ

SJDS 2017

KMZ

DSC_6009

Tamboure Junteressli

SJDS 2017

Jungi Junteressli

SJDS 2017

Jungi Junteressli

SJDS 2017

Tambouren Wädenswil

SJDS 2017

Tambouren Wädenswil

SJDS 2017

Tambouren Wädenswil

SJDS 2017

Tambouren Wädenswil

SJDS 2017

Tambouren Wädenswil

SJDS 2017

Tambouren Wädenswil

SJDS 2017

Tambouren Wädenswil

SJDS 2017

KMB Piccolo Ensemble

SJDS 2017

KMB Piccolo Ensemble

SJDS 2017

Duo Drum Pastic

SJDS 2017

Duo Drum Pastic

SJDS 2017

KMZ

SJDS 2017

KMZ

SJDS 2017

Simon Guggisberg / Urs Gehrig

Den zweiten Teil eröffneten die Junge Garde der Junteressli Basel. Mit den klassischen Fasnachtsmärschen „Celanese“, „Glopfgaischt“ und „Läggerli“ und versetzten so das Publikum in eine wohlige Vorfasnachtsstimmung.

Die Jungtambouren des Tambourenvereins Wädenswil, waren so etwas wie die heimlichen Stars des Abends. Nicht nur, dass sie offenbar ihren eigenen Fan-Club aus dem Kanton Zürich mitgebracht haben, sondern auch ihre Darbietung auf der SJDS-Bühne bestätigte dies. Sie überzeugten mit „Flight 16/80“, „Finger Licking Sticking“, „Hip-Kids“, „Konfetti“ und ihrem „Wädi-Madley“. Letztes war eine Zusammenführung von Schlagstücken, welche allesamt von den Mädchen und Jungs des Vereins selber komponiert worden sind. Sie boten wirklich eine tolle, abwechslungsreiche, innovative und lustige Show. Dass sie für gewisse Elemente ihres Vortrages über die Kantonsgrenze hinweg dem Top Secret Drum Corps auf die Schläger geschaut haben, war bestimmt nicht zu ihrem Schaden. Die Jungtambouren des Tambourenvereins Wädnswil, waren eine absolute Bereicherung für die SJDS 2017 und haben viel Freude bereitet. Bravo!

Die wunderbaren Pfeifer/Innen des KMB Piccolo Ensembles, schlugen nun wieder etwas ruhigere Töne an. Mit dem „Narrenschiff“, „Draiergeli“ und ihrer Interpretation von „Pirates of the Carribean“, aus der Feder von Hans Zimmer, wussten sie nochmals so richtig zu überzeugen. Einfach zauberhaft!

Ein weiterer Höhepunkt folgte nun mit dem Duo Drum Pastic. Handicap; sie hatten lediglich 4 Trommelschläger mitgenommen und für ihre Art des Trommelns, kann das fatal sein. Kaum hat dies Moderator Jonas Schöni angekündigt, flog der erste Schlägel über die Bühne. Bei diesem Einen ist es jedoch geblieben. Nun musste man als Zuschauer aufpassen, dass einem nicht schwindlig wurde, bei der Geschwindigkeit, mit welcher die beiden Trommelakrobaten mit ihren Spielgeräten hantierten. Eine spektakuläre Einlage und das Publikum hätte sich über eine Zugabe bestimmt gefreut.

Den Abschluss des Programms oblag schliesslich nochmals dem Tambourenformation der Knabenmusik Zürich. Diesmal jedoch ganz ohne Trommeln und Schlägel. An einem langen Tisch sitzend und mit Plastikbechern klopfend, oder mit den Händen rhythmisch auf den Körper klatschend, wussten sie sich akustisch und visuell nochmals so richtig in Szene zu setzen.

Bevor alle teilnehmenden Vereine zum grossen Finale den „Wettsteinmarsch“ darboten, gelangte der Präsident des Zentralschweizerischen Tambouren- und Pfeiferverbands Simon Guggisberg auf die Bühne und ehrte den Organisatoren des SJDS Urs Gehring für sein grosses Engagement rund um die Förderung der Jugend im Bereich des Trommelns und Pfeifens. Er übergab ihm einen Check über 2000.– Franken als Unterstützung für die Durchführung des SJDS 2018, welche am 24. November 2018 im Musical Theater Basel zum 10. Mal stattfinden wird. Ich werde mir diesen Termin rot anstreichen.