Zweitausend sms für 120 Wägen – s Goldige Räppli 2017

4. April 2017 | Von | Bilder: Ivo Birrer und Archiv BFO | Kategorie: Kurz & bündig

Im voll besetzten Meriansaal des Café Spitz trafen sich am Montag die Vertreter der Wagencliquen um die Preisträger des «goldige Räppli» aus ihrer Mitte zu küren. Eine hoch komplexe Vorauswahl durch SMS- und Internetvoting (wobei hier viel Schabernack getrieben wird: Eine Clique wurde nicht rangiert weil sie über 2000 sms zu ihren Gunsten erhalten hat) und durch eine Jury führt zu einer Shortlist von 10 Gefährten, die am sogenannten Beamer-Abend durch die betreffenden Aktiven mehr oder weniger originell vorgestellt wurden. Nach dieser Vorstellung folgt eine geheime Abstimmung mit Stimmzetteln im Saal unter den Anwesenden. Wer dann die meisten Stimmen hat, gewinnt das goldene Räppli und somit 250 kgs Räppli für die nächste Fasnacht. Man kann die Kürung des Siegers sehen wie man will. Total wurden rund 1950 sms abgegeben – und davon wohl der grösste Teil nicht vom Strassenpublikum sondern von den Wagenbauern und ihren Partnercliquen.

Aber: Gewonnen haben dieses Jahr ganz sicherlich nicht die Falschen: D Rauracher-Rueche, die sich  einen Bubentraum ihres Wagenbauers erfüllt  und eine veritable Lokomotive gebaut haben. Die Jungs haben ihren optisch wirklich hervorragenden Wagen mit so viel Leidenschaft präsentiert, dass der Sieger praktisch im Voraus klar war. Herzliche Gratulation.

Fasnacht 2017 Montag

Ebenfalls nominiert waren die Wagen der Gillerugger, der Schnäderänte, Bastardä, Ammedysli, Holzjätter, Horburg Rueche, Mitschfingge und Sürkrütt-Waggis.

Als Überbrückung der Wartezeit (es mussten ja immerhin ca. 80 Kreuzchen gezählt werden…) hat die Wagen-IG alle 120 Fasnachts-Wagen auf der Leinwand vorgestellt. Eine riesige Arbeit, die zu verdanken ist. So wird nämlich klar und unmissverständlich dargelegt, dass der grösste Teil der Wagen Kunstwerke sind, die – wenn sie nicht gerade die AHV ausspielen – viele farbige Elemente in das graue Fasnachtswetter brachten.

Weitere Informationen über die Wagen-IG und „s goldige Räppli“ unter: www.wage-ig.ch