Vorfreude bei Aktiven, Gästen … und Basler Fasnacht Online

5. März 2017 | Von | Kategorie: Nachrichten, Top-Thema

Die Vorfreude wächst in den letzten Stunden vor dem grossen Moment. Die Aktiven treffen die letzten Vorbereitungen und pfeifen im Fall der Cliquen und Gruppen ihre Laternen ein und bekommen den „Zeedel“ das erste Mal vorgetragen. Und auch im Team von Basler Fasnacht Online werden die letzten Schritte unternommen, um ab morgen das gewohnte Programm und auch einiges Neues bieten zu können.

Die meisten Fasnächtler haben ihre fixen Traditionen, wie sie den Sonntag vor dem Morgenstraich verbringen. Bei den meisten Cliquen und Gruppen trifft man sich am späteren Nachmittag im Keller oder der Stammbaiz. Im Honterhof steht die Laterne, die nun zum ersten Mal in voller Pracht bewundert werden kann. Mit einem Glas Wysse in der einen und einer Faschtewaihe in der anderen Hand lauscht man den Ausführungen der Sujetkommission oder des Laternenkünstlers. Dazu wird meist auch noch der Zeedel verlesen.

Da die meisten Gruppierungen an einem anderen Ort am Morgenstraich einstehen werden, wird danach die „Lampe“ mit Piccolo-Begleitschutz zum richtigen Ort gebracht. Somit ergibt sich spätestens ab ca 17 Uhr in der Basler Innerstadt ein erster Vorgeschmack auf die kommenden drei Tage, wobei die Kostüme und Larven natürlich noch fehlen (allerdings: am Samstag wurde in der Ochsengasse doch tatsächlich eine Gugge in voller Montur gesehen…) und die Laternen meist noch verhüllt sind.

Grosse Ereignisse sind jeweils auch die Einweihungen der Wagen. Man hat Gelegenheit, die auf den Gefährten gemalten Sprüche in aller Ruhe zu lesen, es gibt auch hier zu trinken und Essen – und die Passiven können bei diesem Anlass in engstem Kontakt von den Aktiven gepflegt werden.

Live-Cams montiert

Betriebsam ist dieses Wochenende auch für das Team von Basler Fasnacht Online (BFO). Vor allem wurden die Live-Cams montiert und getestet. Dass diese Möglichkeit, die Basler Fasnacht aus der Ferne zu betrachten, einem echten Bedürfnis entspricht, zeigten die Mails, die in den letzten Stunden aus aller Welt bei uns einliefen mit der Frage: Wo bleiben denn die Cams? Sie sind wie immer da – und zwar an folgenden Standorten:

Marktplatz

Schnabelgasse

Spalenberg

Gerbergasse

Schnitzelbänke live!

Auch dieses Jahr besteht die Möglichkeit, via Internet die Comité Schnitzelbänke zu sehen. Die Übertragung startet am Montag ab 19 Uhr – hier ist der Link:
Comité-Bängg

Fasnacht in Bild und Text

Diejenigen Redaktionsmitglieder, die nicht selbst an der Fasnacht aktiv sind, werden in den nächsten drei Tagen auf der Piste sein, „föttelen“ was das Zeugs hält, die Zeedel und Laternen nach guten Pointen durchforsten und ihre eigenen Eindrücke in die Tasten hauen. All dies gibt dann mindestens einen Tagesbericht (so ca ab 19 Uhr online) und hoffentlich viele kleinere, aber trotzdem gute Geschichten in den „Nebenrubriken“ „Kurz&Bündig, E Hampfle Räppli etc.

Wer sich noch das Rüstzeug in Sachen Statistik und Sujetvielfalt erwerben will, der sei auf die Sparte
Fasnacht 2017: Zahlen und Sujets
verwiesen. Und ganz neu gestaltet ist der Bereich
Fasnachts-Chronik
für den wir uns die Dienste der bekannten Stadtführerin Maja Reichenbach sichern konnten. Hier erfährt man viel Kurioses und Wissenswertes. Die Seite wird in den kommenden Monaten noch beträchtlich ausgebaut werden.