Fasnacht 2017 (II): Sujets um Weltpolitik, Toleranz, Fasnacht

17. Februar 2017 | Von | Kategorie: Nachrichten, Top-Thema

Die Fasnacht kommt mit grossen Schritten näher: der Rädebäng ist ab heute erhältlich. Weltpolitik führt vor Toleranzzone und der Fasnacht als solches.

Bei der meistgewählten Sujetkategorie, mit 32 Einheiten, zum Zustand der Welt und Weltpolitik ist von einem raabeschwarze Daag (Breo) oder Mensch, was machsch?! (Lälli-Clique) die Rede. Der Blick auf die Welt macht ratlos und zeichnet ein düsteres Bild. Hoffnungslos sehen Cliquen ihre Zukunft in Bezug auf die AHV. So meinen die Gundeli, dass AHV – Alli Hoffnig Verloore bedeuet. Ein weiteres gesellschaftliches Thema kommt zur Sprache Numme no Wuet und Motze, es isch efang zem Kotze (Opti-Mischte). Aber nur schwarze Goschdym wird es an der Fasnacht nicht geben. Zumindest kommt noch grün dazu, mit der Toleranzzone und deren grüner Strichmarkierung. So deklariert man die Veegel-Zoone (Rhyschnogge) oder auch die Verkeersreeglig – Dr Strich vor em Strich (Rootsheere). Apropos grün, da wäre noch das Thema, welches jedes Jahr für ein (neues) Sujet gut ist: die BVB. Mir spränge d Gränze (Giftschnaigge) oder wie die Verträumte richtig bemerken Do isch d Laitstell vo dr BVB mit ere Mitdailig an unseri Faargescht. Grundsätzlich ist grün auch bei diesen Sujets immer gut: Veganer und Essen allgemein. So die Olympia mit ihrem Sujet Friss und Stiirb – Uff em Krüzzug für e besseri Wält oder auch die Märtplatz-Clique mit VMCB – Carne vale!. Ein anderer Ansatz bieten die Rosshofspatze vo de Aagfrässene mit ProBier s emool mit Yoga oder die Alte Garde der Basler Rolli Flaisch isch geschter – mir grille Grille. Die weiteren Farben, welche Teil der Sujets sein könnten sind blau, weiss, rot und blau, gelb. Diese stehen für den Brexit oder wie der Barbara-Club sagen würde Dr Schuss isch duss; dr Brit macht Schluss!. Ob die Spezi mit SPEXIT nun das Comité verlassen und ihre eigenen Wege gehen, werden wir an der Fasnacht sehen. Andere Länder, andere Sitten, so fanden auch 11 Formationen, dass ein «Hu» unbedingt an die Fasnacht muss. Eine davon sin die Muggedätscher, welche finden MIsland isch dIsland – gmainsam statt ainsam oder auch die Ohregribler mir saage numme HU isch HU. Ein weiteres Land, welches durch seine Einkausfswut von sich reden macht, ist China. So wollen uns die Grachsymphoniker …wie me denne an de scheenschte drey Dääg durch Basel lauft!, nachdem China die Fasnacht gekauft hat, aufzeigen. Um wieder auf die Farben zurück zu kommen, scheint auch ein braun-, manchmal auch schwarzfelliges Tier beliebt in der Sujetwahl zu sein: der Affe. So der Central Club Basel mit Affetheater – Alles Banane oder auch die Glunggi mit PrimaT-RUMP / Mach Amerika nonnemool zum Aff! Hier auch eine Anspielung auf den neuen US-Präsidenten, welche immerhin 8 Einheiten ausspielen werden. Gerade die Fasnacht fördert den Zusammenhalt innerhalb der Einheiten und in ganz Basel und ist immer wieder ein tolles Beispiel für gelungene Integration. Dies sehen auch die Glaibasler Schränz-Brieder mit FASIA – Zämme simmer staargg so.

Bei den Jungen Garden dürfte das Top-Thema die Pokémon-Jagd sein. So auch bei den Naarebschi, welche die Jagd nach Pikachu und co. auf die Route legen und finden Pokémon vorwärts Marsch!. Und wer sagt, dass nur Kinder spielen dürfen? Auch der Stamm der Vereinigten Kleinbasler spielen, nämlich Mario Kart live: am Pro Innerstadt Huusege-Renne.

Der Sujeteintrag im Rädebäng kann viel sagen oder auch nichts. So muss bis zum Cortège gewartet werden, was uns die Basler Bebbi Basel mit Highway to Hell oder Vrummmmmmm, Puttputtputt, Bruuuummm, Rööööröööör, Rasselrassel oder Dengdeng sagen will. Was jedoch zu denken gibt, sind die 44 Einheiten, welche kein Sujet ausspielen (oder den Rädebäng-Eintrag schlicht vergessen haben?). Die Vielfalt der (eingereichten) Sujets könnte noch weitere Seiten zieren. Am Einfachsten ist es jedoch, den Rädebäng zu kaufen und sich über den Einfallsreichtum allein beim Sujettitel zu freuen und danach zu überlegen, wie die Einheit dies umsetzen wird. Darum möchte ich mit dem Sujet der Batzeglemmer-Waggis abschliessen: Schysseglych, Hauptsach Fasnacht.

 

Der Rädebäng ist ab heute in allen Bäckerei Sutter-Filialen oder beim Fasnachts-Comité erhältlich. Er kostet unverändert CHF 8.- und enthält weitere Informationen zum Fasnachts-Comité, der Polizei, der BVB, Wer Wie Wo Was?, Fasnachtsmedien, Nach der Fasnacht, die erschti Lektion und den Routenplan am Cortège.