Das Museumskonzärtli 2017: „Fasnachtsklang und Chorgesang“

14. Dezember 2016 | Von | Kategorie: Medienmitteilungen

Im bekannten Turnus von zwei Jahren steht 2017 wieder ein Museumskonzärtli auf dem Basler Vorfasnachts-Programm. In diesem Jahr ist das Konzärtli in dreierlei Hinsicht etwas völlig Neues: Piccoloklänge und Trommelrhythmen paaren sich diesmal mit A Capella Chorgesang. Aufführungen: Samstag bis Montag, 25. bis 27. Februar, dazu Riehen am Samstag, 11. Februar 2017. Der Vorverkauf beginnt am 17. Dezember 2016. Mit dem Reinerlös des Konzertes werden unter anderem der beliebte Familiensonntag, die Reihe After Hours. Chillen im Museum und weitere Veranstaltungen unterstützt.

Das Museumskonzärtli ist als drittälteste Vorfasnachts-Veranstaltung 1970 ins Leben gerufen worden. Diesmal gehen die Spitzen- Pfeiferinnen/-Pfeifer und –Tambouren (unter der bewährten Leitung von Cathrin Balmelli-Cattelan) eine Partnerschaft ein mit den „Basel Chamber Voices“, einem A Cappella Kammerchor unter Leitung von Eduardo Vallejo. In einem überraschenden Pingpong zwischen Fasnachtsmusik und Gesang wird man erleben, wie viele Märsche und fasnächtlichen Ohrwürmer ihre Wurzeln in traditionellen Liedern und Melodien aus der ganzen Welt haben.

Im Rahmen von Sonderausstellungen finden im Naturhistorischen Museum Basel jedes Jahr Familiensonntage statt mit besonderen Programmpunkten für Eltern und Kinder. Es kann gerätselt, gewerkt, entdeckt und Aussergewöhnliches vermittelt werden. Doch nicht nur Kinder, auch junge Erwachsene sollen dem Museum treu bleiben. Die Reihe After Hours. Chillen im Museum ermöglicht es, einmal im Monat bis spätabends das Museum länger offen zu halten. Der Gratiseintritt in die Sonderausstellung und die museumseigene Bar lädt ein, den Feierabend einmal anders zu verbringen. Der Reinerlös der 2017-er Museumskonzärtli wird für diese aufwändigen Projekte eingesetzt.

Museumskonzärtli 2017: Samstag, Sonntag und Montag, 25., 26., 27. Februar 2016, Samstag/Montag um 20.00 Uhr, am Sonntag um 18.30 Uhr und „Preview“ in der Dorfkirche Riehen am Samstag, 11. Februar 2017, um 18.00 Uhr. Plätze sind nicht nummeriert. Karten: Papeterie Wetzel, Schmiedgasse 14, 4125 Riehen

(zu den üblichen Ladenöffnungszeiten). Für die Vorstellungen im Museum an der Museumskasse an der Augustinergasse (während der regulären Öffnungszeiten des Museums). Alle Karten kosten CHF 30.-. Telefonische Reservationen sind nicht möglich.