Grosser Rat macht Schyssdrägg(ziigli)

14. November 2016 | Von | Kategorie: e Hampfle Räppli

 

basler-fasnacht-schyssdraeggziigli_bigUnter dem Namen „D‘ Schwätzer“ soll an der Fasnacht 2017 ein ganz besonderes Grüpplein unterwegs sein. Alle aktuellen und ab Februar kommenden Jahres neuen Mitglieder des Basler Grossen Rates wurden angeschrieben, ob sie im Sinne eines erstmaligen Versuchs am Fasnachtsdienstag als Teil eines Schyssdräggziigli durch die Stadt ziehen wollen.

Gesucht sind die aktiv trommel- und/oder piccolospielenden Grossrätinnen und -räte. Die Option „Vortrab“ fehlt in der Anmeldung. Gestartet wird um 12 Uhr im Hof des Rathauses. Nach zwei bis drei Umgängen (so gegen 14.00h) löst sich der Zug auf und die Teilnehmenden können sich ihren gewohnten Fasnachtsdienstags-Aktivitäten zuwenden, schreibt OK-Mitglied Christoph Haller. Das Schwätzer-OK ist interfraktionell und besteht neben dem Freisinnigen Haller aus Salome Hofer (SP) und Remo Gallachi (CVP).

Ohne Weisswein geht bei Fasnächtlern UND Politikern gar nichts, deshalb ist selbstverständlich ein Apéro zwischen den Umgängen geplant. Und auch die übrigen Details sind geplant: Das Repertoir besteht aus einfachen klassischen Märschen à la „die Alte“, „Arabi“ und „Läggerli“. Als Kostüm kann eine Kombination in den Kantonsfarben schwarz/weiss oder charivari (oder die Parteifarbe…) gewählt werden.

Nichts gesagt wird über ein allfälliges Sujet. Wir empfehlen „EOW“ – endlich ohne Weber.