Kinder-Charivari 2014: „Guet Nacht – Frau Fasnacht“

11. Dezember 2013 | Von | Bilder: Olly Klassen | Kategorie: Nachrichten, Top-Thema

Ohne Frau Fasnacht gibt es keine Fasnacht, aber die alte Dame hat genug. Was passiert jetzt mit der Fasnacht? Ob es den aktiven Fasnächtlern gelingt Frau Fasnacht zurückzuholen wird man am Kindercharivari 2014 erfahren.

Frau Fasnacht hat alle Aktiven der Basler Fasnacht aufgerufen, sich auf dem Markplatz einzufinden weil sie etwas Wichtiges mitzuteilen hat. Unter den Anwesenden ist natürlich auch die junge Garde der Laferie Clique und alle fragen sich, was denn Frau Fasnacht so Wichtiges mitzuteilen hat.

Während der Wartezeit auf den grossen Auftritt kommt es zu den unvermeidbaren Neckereien zwischen Trommlern und Pfeifern, Cliquen gegen Guggen und Schnitzelbängglern gegen Waggis. Es herrscht eine aufgeräumte, fröhliche Stimmung.

Dann der Auftritt einer sehr gefassten Frau Fasnacht in Begleitung von einem nervösen Tourismus Direktor von Basel. Frau Fasnacht will alle Fasnächtler persönlich informieren, dass sie genug hat von der Fasnacht. Als klares Zeichen schenkt sie den goldenen Tambourmajor Stägge, mit dem sie traditionell die Fasnacht begonnen hat, dem Historischen Museum. Sie habe sich lange genug für die Fasnacht engagiert und wolle alte Zöpfe abschneiden. Das sei die grosse Chance für Basel, etwas Neues auf die Beine zu stellen, immer nur Fasnacht sei auf die Dauer langweilig.

Der Tourismus Direktor beschwört Frau Fasnacht, denn Entscheid rückgängig zu machen, denn ohne Frau Fasnacht gibt es in Basel keine Fasnacht mehr. Das hat riesige negative Auswirkungen auf unsere Stadt. Aber Frau Fasnacht hat sich alles reiflich überlegt, ist zudem neu verliebt in einen netten Herrn in ihrem Alter und möchte daher auch mehr Zeit für ihn haben.

Was nun? Was passiert mit der Fasnacht? Können die jungen Fasnächtler Frau Fasnacht doch noch zurückholen? Antworten auf diese offenen Fragen erhält man am Kinder-Charivari 2014 auf der kleinen Bühne des Theater Basel.

Kindercharivari 2014 Teil des Ensemble

Kindercharivari 2014 Edith Habraken

Kindercharivari 2014 Bernhard Stutz

An der gestrigen Medienorientierung war vom Obmann Bernhard Stutz zu erfahren, dass die Erwachsenenrollen im Stück neu von Jungen übernommen werden können. Das heisst, dass langjährige junge Ensemble-Mitglieder welche die Altersschwelle überschritten haben, wie zum Beispiel Lara Schenk (Frau Fasnacht) oder Matthias Thalmann (Herr Klauser), in die Erwachsenenrolle schlüpfen. Zudem wurde bekannt gegeben, dass drei neue Junge aufge-nommen wurden. Es macht Freude wenn man sieht, dass hier offenbar keine Nachwuchs-sorgen bestehen.

Freuen darf man sich auch auf die Schüler der Marimba-Schule von Edith Habraken welche erstmals dabei sind und sicher für grossen „Wirbel“ sorgen werden. Der musikalische Teil wird weiter durch die Guggemuusig Barbarossa-Binggis und die Junge Garde der Basler Rolli bereichert.

Regie führt Arthur Kimmerle assistiert durch Ramona Schwarz welche auch die musikalische Leitung inne hat. Der Text stammt von Christoph Knöll + Jacqueline Christ Knöll.

Weiter spielen Cedrik Arpagaus, Mia Kirsch, Leonie Bevilacqua, Etienne Bumann, Lucien Jaskulski, Vanessa Schöpfer, Lorenzo Maiolino, Fiona Benz, Simona Gallacchi, Sereina Weissen und Mirjam Voltz

Wer übrigens Interesse an DVDs der vergangenen Jahre (zurück bis zum Anfang des Kinder-Chriavari) hat kann diese Exemplare via Homepage: www.kindercharivari.ch oder an den Vorstellungen direkt beziehen.

KINDER-CHARIVARI 2014: «Guet Nacht – Frau Fasnacht».
Theater Basel, Kleine Bühne. Première: Samstag, 15. Februar um 14 Uhr.
Weitere Vorstellungen: Sonntag, 16. Februar, 14 Uhr; Samstag, 22. Februar 14 und 17 Uhr und Sonntag, 23.Februar 11 und 14 Uhr.
Vorverkauf ab 14. Dezember 2013 an der Theaterkasse, im Migros Claramärt und im M-Park Dreispitz. Preis pro Ticket Fr. 15.-, mit Familienpass Fr. 12.- (solange Vorrat).