Informationsabend des Schnitzelbank-Comités am 8. September 2011 für alle, die gerne Schnitzelbänke singen wollen

2. September 2011 | Von | Kategorie: Nachrichten

Welcher Fasnächtler hat nicht schon einmal daran gedacht, das Bänklen zu versuchen? Welche Verseschmiedin wollte ihre Kunst nicht auch an der Fasnacht beweisen? Für alle die, die gerne aus berufenem Mund hören würden, was es zu einem Schnitzelbank braucht, organisiert das Schnitzelbank-Comité am Donnerstag, 8.September um 18:30Uhr einen Informationsabend im Restaurant Löwenzorn. Aktive Schnitzelbänkler und Mitglieder des Schnitzelbank Comités erzählen über die Geschichte dieser Basler Tradition und erklären, was den typischen Schnitzelbank ausmacht. Sie berichten über das Versemachen und die Pointen, Besonderheiten des Bänkler-Costumes, die „Helge“ und die Melodien. In lockerer Diskussion können sich die Teilnehmer dann ein Bild darüber machen, was es braucht, damit ein eigener Bank auf die Beine gestellt werden kann – rechtzeitig vor der Fasnacht 2012. Die Teilnahme an diesem Anlass ist gratis und mit keiner Verpflichtung verbunden. Willkommen sind alle, aber insbesondere die, die mit dem Schnitzelbank liebäugeln, sich aber noch nicht dazu entschieden haben, oder die noch jemanden zum Mitbänklen suchen.

Der Obmann des Schnitzelbank-Comités, Walo Niedermann, freut sich auf den Anlass: „Es ist uns vom Schnitzelbank-Comité ein Anliegen, den Nachwuchs in dieser ganz speziellen Fasnachts-Kunst zu pflegen. Als grösste Schnitzelbank-Organisation ist es für uns auch eine Verpflichtung, die ständige Erneuerung bei den Bänklern zu fördern.“.

Das Schnitzelbank Comité wurde 1921 in Basel gegründet und ist die grösste Organisation für Schnitzelbänke. Zurzeit sind 28 Bänke im Schnitzelbank-Comité vereint, 3 davon pausierten im Jahr 2011. Das Comité dient als Organisator und Plattform für die Bänke, die ihre Anonymität nicht preisgeben. Sowohl die Nachwuchsförderung als auch die Qualitätssicherung sind grosse Anliegen des Comités und beide werden mit Erfolg betrieben. Grundsätzlich kann sich jede interessierte Person oder Gruppe beim Schnitzelbank-Comité zum Mitsingen melden. Entscheidend für eine Aufnahme ist die Qualität der Verse, der Helgen und des Vortrages. Die Bänklerinnen und Bänkler untereinander pflegen einen freundschaftlichen Zusammenhalt.

Kontakt: Walo Niedermann, Obmann Schnitzelbank-Comité

P.: 0616414618
G.: 061 641 45 24

walo.niedermann@vtxmail.ch
www.schnitzelbankbasel.ch